nächstes Jahr geht es nach Alaska, Canada oder Island.
  • Allgemeiner Eindruck::
    3 von 5
  • Landschaften::
    3 von 5
  • Städte::
    2 von 5
  • Schwierigkeitsgrad::
    leicht
  • Foto-Motive::
    2 von 5
  • Meine Reisezeit::
    November 2015
  • Empfohlene Reisedauer::
    2-3 Tage
  • Sprache::
    Vietnamesisch / Englisch
  • Währung::
    VND
  • Land::

Phu Quoc (foo kwuck) (Vietnam) wurde 2008 für die schönsten Strände der Welt ausgezeichnet. Allerdings sind diese Zeiten vorbei aber vielleicht kommen diese ja irgendwann wieder. Viele der Strände, gerade an der Ostküste sind zugemüllt und es werden nur die Abschnitte der Hotels & Ressorts gesäubert – was ich sehr schade finde, denn die Insel hat Potenzial. Die meißten Unterkünfte liegen an der Ostküste in Duong Dong und es gibt Unterkünfte von preiswert bis exorbitant teuer. Die Insel ist sehr schön, bietet viel Wald und teilweise sehr neue und gute Straßen auf denen man idealerweise mit einem Motorroller fährt. Manche Straßenabschnitte z.B. zu den Stränden (Sao Bao und Vung Bao) sind hingegen Off-Road Strecken und bieten daher zusätzlichen Spaßfaktor.

 

Wetter und Reisezeit

wir waren Anfang-Mitte November auf der Insel und hatten jeden Tag Sonne. Kurze Regenschauer dauerten meist nur wenige Minuten und waren wenn nur Abends. Wir haben die Zeit sehr genossen.

Anreise Phu Quoc


Anreise per Flugzeug
Phu Quoc verfügt über einen eigenen Flughafen (PQC). Du kannst beispielsweise von Ho Chi Minh fliegen. (1h Flugzeit)

Anreise mit der Fähre / Speedboat
Du kannst auch per Speedboat (Fähre) von Rach Gia übersetzen (ca. 2,5 Stunden) – es gibt auch Fahrten nach Kambodscha.

Vom Hafen aus kannst du nach Duong Dong z.B. per Mini-Van (50.000 VND pro Person). Es gibt diverse Fahrer am Hafen, die auf dich warten und dich mit Angeboten überschütten – wahrscheinlich kannst du auch noch etwas handeln z.B. 3 Personen für 120.000 VND.

Tipp: Du kannst auch von Ho Chi Minh aus eine Mekong Delta Tour buchen und ein Ende in Phu Quoc wählen.

Einreisebestimmungen Vietnam

Vietnam unterliegt keinen strengen Einreisebestimmungen jedoch ist das Touristenvisum auf 30 Tage begrenzt.
Was du für ein Visum benötigst erfährst du dem Artikel Einreisebestimmungen für Vietnam.

Sehenswürdigkeiten & Must See & Must Do

  • Mango Bay Beach
    gehört zu den schönsten Stränden der Insel und ist definitiv einen Besuch wert
  • Vung Bao Beach
  • Long Beach
  • Suoi Tranh Waterfall
  • Pfefferfarm
  • Safari Park (Eröffnung 2016)
  • Waterpark
  • Rach Tram im Norden der InselEs ist vielleicht keine wirkliche Sehenswürdigkeit, dennoch ist die Strecke bis dahin gut ausgebaut und man kann mit dem Roller wunderbar cruisen. Die Straßen sind super, links und rechts hohe Bäume und am Ende wird man mit einem Blick bis nach Kambodscha belohnt.

Nicht empfehlenswert:

  • Ho Quoc Pagoda
  • Sao Beach (leider sehr dreckig, war aber mal der Schönste..)
  • Phu Quoc Nationalpark (lt. Einheimischen ist es gar kein Nationalpark, sondern eine Militärbasis und nicht befahrbar

Schönster Strand auf Phu Quoc – Best Beaches Phu Quoc

Der schönste Strand ist mit Abstand Vung Bao im Nord-Westen der Insel. Etwas versteckt aber dennoch gut über eine Hauptstraße und einen kurzen 10 Minuten Off-Road-Weg zu erreichen. Hier gibt es zudem einen Kanu-Verleih, Tauchshop und eine kleine Insel zu der man schwimmen kann.

Vung Bao  Beach at Phu Quoc (Vietnam) © PhotoTravelNomads.com

Vung Bao Beach at Phu Quoc (Vietnam) © PhotoTravelNomads.com

Vung Bao Beach at Phu Quoc (Vietnam) © PhotoTravelNomads.com

Vung Bao Beach at Phu Quoc (Vietnam) © PhotoTravelNomads.com

Restauranttipps für Phu Quoc

  • Winstons Burger (121 Trần Hưng Đạo, tt. Dương Đông, tỉnh Kiên Giang, Vietnam)
    Von der Hauptstraße leider sehr versteckt liegt dieses kleine aber gute Restaurant. Hier bekommst du echt gute Burger mit Fleisch aus Australien und selbstgemachten Brötchen, die du nirgends in Vietnam finden wirst. Die French Fries sind auch super lecker. Die Preise sind deftig (5-15€/Burger) aber es kostet halt auch Beef aus Australien auf die kleine Insel in Vietnam zu bekommen.

Hotels & Bungalow

  • Hong Bin Bungalow
    Wir hatten uns für eine etwas teuere Unterkunft entschieden. Pool, Rooftop Bar, große saubere Bungalows und eine gut funktionierende Klimaanlage. Das Frühstück war für vietnamesische Verhältnisse sehr abwechslungsreich und sehr gut. Der Hotel Manager spricht Deutsch und ist ein sehr angenehmer Zeitgenosse.

Mehr über Vietnam:

Vietnam Reiseblog & Reiseerfahrungen

Hier unsere Vietnam Reiseberichte:

Vietnam Reise
Teil 1.)  Von Hong Kong nach Vietnam
Teil 2.)  Hoi An – die schönste Stadt in Vietnam
Teil 3.)  6 Millionen Motorroller in Ho Chi Minh
Teil 4.)  Co Chi Tunnels + Agent Orange Werkstatt
Teil 5.)  Mekong Delta Tour
Teil 6.)  Phu Quoc – die schönte Insel Vietnams
Teil 7.) Phong Nha Nationalpark Tu Lan Cave Tour + Phong Nha City & Dark Cave Badespaß
Teil 8.) Hue – Tempelanlagen, Tempel, Tempel und noch mehr Tempel
Teil 9.) 14 Stunden im Nachtzug von Hue nach Hanoi
Teil 10.) Hanoi und Ahoi
Teil 11.) Halong Bay oder Bai Tu Long Bay?

Wenn Dir Vietnam gefällt, dann vielleicht auch diese Länder?

 

Dir gefällt dieser Artikel? Zeig es deinen Freunden!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •