Irland Sehenswürdigkeiten: Killarney National Park - Irland Reisebeircht © PhotoTravelNomads.com

In unserem Reiseblog haben wir unsere Irland Reise Fragen & Antworten, die wir uns einst gestellt und auch von anderen Reisenden immer wieder gestellt bekommen zusammengetragen. Wir hoffen, dass Euch diese Lektüre bei der Planung und Vorbereitung weiterhilft. Sollte eine Frage ungeklärt bleiben, nutze bitte die Kommentarfunktion.

Entscheidungsphase

Zu Beginn jeder Reise steht das warum. Irland bietet ein großes Spektrum von Sehenswürdigkeiten, super schönen Landschaftskombinationen aus Bergen und Meeren. Die vom Atlantik umschlungene Insel liegt westlich von England und ist mit dem Flugzeug in wenigen Stunden aus Deutschland gut erreichbar. Die Reiserouten für Irland lassen sich schnell selbst organisieren oder du greifst auch die Vielzahl von Reiseberichten und Reiseblogs zurück die von Ihren Erfahrungen berichten wollen. Unsere Rundreise haben wir in entspannten 10 Tagen in einem Leihwagen gemacht. Geflogen sind wir ab Berlin bis Dublin.

Es gibt auch Fährverbindungen von Frankreich und England, dann könntest du auch mit deinem eigenem Auto anreisen.

Unser Irland Reiseblog bietet Informationen über Wetter, Reisezeit, Einreise, Einreisebestimmungen, Visum, Flughäfen, Reiserouten und neben interessanten Reiseberichten alle Informationen über die Sehenswürdigkeiten in Irland und wie wir alles in einer 10 Tage Rundreise mit dem Auto kombiniert haben.

Kurz & knapp

Flagge Flagge Irland
Amtssprachen Englisch
Hauptstadt Dublin
Staatsform Parlamentarische Republik
Fläche 70.182 km²
Einwohnerzahl 4.495.000 (2013)
Telefonvorwahl +353
Währung EUR
Auswärtiges Amt http://www.auswaertiges-amt.de

 

Irland – die kleine Grüne Insel ist ein sehr schönes Reiseziel in Europa und gerade in den Sommermonaten sehr beliebt. Unser Irland Reiseblog bietet Informationen über Wetter, Einreise, Einreisebestimmungen, Flughäfen, Reiserouten und neben interessanten Reiseberichten geben wir Dir Informationen über die Sehenswürdigkeiten und Irland Rundreise Tipps.

Reiseplanung

Eigenes Auto, Mietwagen oder mit dem Bus bzw. Zug?

Bevor du mit deiner Reiseplanung beginnst solltest du dich für ein Fortbewegungsmittel entscheiden. Du kannst die Irlandreise mit eigenem Auto oder mit einem Mietwagen genau so gut entdecken, wie beispielsweise eine Rundfahrt mit dem Bus. Es gibt sogar Verbindungen mit dem Zug allerdings sind die Zugverbindungen für Rundreisen eher weniger geeignet, da sie nicht alle Orte anfahren die du eigentlich auf einer Rundreise sehen müsstest.

Beste Reisezeit

Wann ist die beste Reisezeit?

Wann für dich die beste Reisezeit ist, musst du selbst entscheiden. Fakt ist jedoch, dass der recht milde Sommer die Hauptsaison ist und daher Unterkünfte und Sehenswürdigkeiten teilweise schon stark ausgelastet sind. Die Hauptsaison hat noch einen weiteren kleinen Nachteil, die Preise ziehen logischer Weise an. In der Nebensaison ist das Wetter landestypischer und du kannst deine Unterkünfte meist spontan einen Tag vorher buchen.

Das Wetter in auf der Grünen Insel ist ganzjährig mild. Es ist nie besonders heiß oder besonders kalt, dafür ist es aber durchweg oft feucht und regnerisch was der grünen Landschaft zu gute kommt. Eine Windjacke ist sehr empfehlenswert. Desto nördlicher man ist, desto kühler wird es und da kann es auch schon mal sein, dass man einen Pullover benötigt.

In Irland wird es selten unter 2 Grad kalt und Schnee gibt es nur ganz selten und eher nördlich.

Die beste Reisezeit solltest du jedoch nicht vom Wetter abhängig machen, denn die warmen Sommermonate (bis zu 20 Grad im Juni) sind auch nicht viel wärmer als der Rest des Jahres – zudem sind in der der Hauptsaison mehr Touristen unterwegs. Die Nebensaison bietet vielleicht ein bisschen weniger Sonne aber will man Irland nicht in seiner Natürlichkeit erleben? Wind und Regen gibt es in Irland sowieso fast jeden Tag.

Januar

Nebensaison

Februar

Nebensaison

März

Nebensaison

April

Nebensaison

Mai

Beste Reisezeit

Juni

Beste Reisezeit

Juli

Beste  Reisezeit

August

Beste Reisezeit

September

Beste Reisezeit

Oktober

Nebensaison

November

Nebensaison

Dezember

Nebensaison

Vorbereitung

Planung

Wir sind ein großer davon die Irland Reise selbst zu organisieren.

Nachdem nun geklärt ist mit welchem Auto und zu welcher Jahreszeit du die Rundreise machen möchtest, solltest du dir Gedanken über die Reisedauer machen. Eine Irland Rundreise in 7 Tagen ist durchaus realistisch. Eine 5-Tage Reise hingegen ist schon recht sportlich und du müsstest auf einige Sehenswürdigkeiten verzichten. Wir hatten uns für eine 10-Tage Reise entschieden und konnten sehr entspannt die Insel erkunden ohne uns selbst unter Druck setzen zu müssen.

Wer nur ein Wochenende in Irland verbringen möchte, der dürfte nicht weiter als Dublin, Belfast (Nordirland) oder Cork hinaus kommen.

Reisedokumente

Als Deutsche Staatsbürger benötigen wir kein Visum. Für die Einreise genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Bitte beachte: Es wird nicht empfohlen mit wiedergefundenen, jedoch als gestohlenen Ausweisdokumenten einzureisen, da diese bei Interpol nicht als „wiedergefunden“ gemeldet werden können.

Was mitnehmen?

Das Wetter kann sich immer schnell ändern. Von strahlendem Sonnenschein kann es plötzlich auf Wind und Regen umstellen und das innerhalb weniger Minuten. Es ist daher ratsam zumindest einen Windbreaker und auch eine Sonnenbrille immer griffbereit zu haben. Für die manchmal längere Autofahrten empfehlen wir Mitfahrern immer ausreichend Unterhaltungsmöglichkeiten dabei zu haben z.B. Bücher oder Kopfhörer für Musik. Etwas ausführlicherer werden wir in unserem Artikel zur Packliste.

Reiseroute – „Die beste Reiseroute“

Die beste Reiseroute „The Atlantic Way“

Die Straßen sind durchweg betoniert und geteert und daher absolut perfekt und bieten viel Fahrspaß für eine Rundreise mit dem Auto. Da man für gewöhnlich in Dublin landet ist die beste Reiseroute im Uhrzeigersinn Richtung Ostküste oder auch gegen den Uhrzeiger-Sinn in Richtung Belfast.

Berücksichtigen solltest Du auch, dass Nordirland ein eigenes Land ist und auf Deiner Route nicht fehlen sollte.

Unsere Auto Reiseroute führte uns 10 Tage durch Irland und Nordirland. Man hätte einiges auslassen können und die Rundreise auf wenige 5 Tage beschränken können, aber wer will schon so krass hetzen?

 

 Ort Übernachtungen Unsere Unterkunft
Dublin 1 Isaacs Hostel
Cork 1 Shandon Bells Guesthouse
Killarney 1
Waterville 1 Smugglers Inn
Lahinch 2  Atlantic Hotel
Bushmills* 3 Smugglers Inn
Gesamt  9 Übernachtungen

 

* Bushmills gehört bereits zu Nordirland, aber sollte bei einem erstem Irlandbesuch nicht fehlen, da dies ein super Ausgangsort für die umliegenden Sehenswürdigkeiten ist.

Einreisebestimmungen

Es gibt für uns Europäer keinerlei Einreisebestimmungen für Irland. Die Einreise ist ohne Visum möglich und wer will kann vor Ort auch direkt mit einem Job anfangen.

Einreise, Anreise und Weiterreise

Einreise per Flugzeug

Die einfachste Einreise ist natürlich per Flugzeug. Der Internationale Flughafen in Dublin ist dabei eine gute Wahl. Es gibt auch Verbindungen nach Cork oder Belfast, allerdings sind diese nicht direkt und meist nicht günstig.

Einreise mit dem eigenen Auto & Fähre

Irland kann auch per Fähre von England oder Frankreich erreicht werden. Für eine Anreise aus Deutschland empfiehlt sich der Ort „Roscoff “ in Frankreich oder die Fährverbindung zwischen Cherbourg und Rosslarre oder Cork.

Die Fähren legen meist abends  ab und fahren dann über Nacht nach Irland, allerdings dauert die Überfahrt auch 20 Stunden.

Währung

In Irland akzeptieren sie ganz normal EUR. Nordirland allerdings gehört weiterhin zu England, dort akzeptieren sie möglichst nur den Britischen Pfund (GBP).

Reisebudget

Irland ist nicht günstig und gehört mit seinen Preisen ganz normal zum Europäischen Standard. Übernachtungen liegen bei etwa 65€/Nacht für ein Standard-Zimmer und die Preise für warme Mahlzeiten in Restaurants liegen bei 15€ pro Person.

Verkehrsnetz

Die Straßen sind durchweg betoniert und geteert und daher absolut perfekt und bieten viel Fahrspaß für eine Rundreise mit dem Auto. Da man für gewöhnlich in Dublin landet, kann man auch hier gleich ein Mietwagen organisieren.

Sehenswürdigkeiten

Die bekanntesten und empfehlenswertesten Sehenswürdigkeiten in Irland sind

  • The Wild Atlantic Way
  • Killarney Nationalpark
  • Ring of Kerry
  • Skellig Island
  • Cliffs of Moher
  • The Burren

Natürlich ist die Liste der Sehenswürdigkeiten noch deutlich länger, aber man muss nun wirklich nicht jede Burg der Insel besuchen, denn dann ist der Urlaub zu kurz. Deswegen haben wir die besten Sehenswürdigkeiten Irlands in einem extra Artikel zusammengefasst –  und dann geht es eigentlich schon mit den Sehenswürdigkeiten in Nordirland weiter.

Killarney Nationalpark
Cliffs of Moher
Skellig Island

Fazit

Irland und Nord-Irland bieten jede Menge Fotospots und Sehenswürdigkeiten aber auch für nicht Fotografie-Fans ist die Insel ein europäisches Highlight.

Mit zügigem Tempo und einem Mietwagen kann man sich die Insel innerhalb von 7 Tagen so ziemlich komplett anschauen. Auf unserer Rundreise mit dem Auto waren wir 10 Tage unterwegs und ließen es etwas ruhiger angehen, schließlich hatten wir ja auch Urlaub und wollten nicht hetzen.

Den detaillierten Reisebericht findest Du unserem Blog. Weitere Irland Rundreise Tipps wie z.B. eine Übersicht aller Kosten findest du im Artikel Was kostet eine Irland Rundreise?

TOP10 Highlights

TOP10 Highlights

Teilen ist das neue „Danke“ sagen.

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Eine Info fehlt?
oder du hast Feedback für uns? Lass es uns wissen!

Gib uns Feedback

Leave a Reply