San Pedro de Atacama Reisebericht – Es regnet in der Wüste!?

By 14. April 2014Chile, Reiseberichte, Südamerika

Mein San Pedro de Atacama Reisebericht begann ja mehr oder weniger mit dem Erdbeben und stellte irgendwie alles auf den Kopf. Es regnete, der tolle Sternenhimmel war nicht sichtbar – in der trockensten Wüste der Welt !? WTF!?

Regen in San Pedro de Atacama

Die nächsten Tage verbrachte ich immer wieder damit die Star Gazing Tour nachzuholen, aber wie sollte es auch anders sein bei meinem Glück waren die kommenden Tage entweder bewölkt oder es gab Regen! Für mich war der Regen unangenehm und nichts besonderes, für die Einheimischen allerdings schon – sie standen auf den Dächern ihrer Häuser und haben fleißig Handyfotos und Selfies gemacht …

Die Auswahl der Touren ist riesig

In San Pedro de Atacama kann man so einige Touren direkt und unproblematisch im Stadtzentrum buchen. Es gibt Unmengen von Touren, Sehenswürdigkeiten, Tour-Anbietern und Vermittlern und man sollte checken bei welcher Agentur man sich wohl fühlt. So ziemlich alle sprechen Englisch und das macht die Sache sehr sehr einfach. Empfehlen kann ich z.B. die Agentur Grado10 – bei denen habe ich unter anderem den Tagesausflug ins Tal des Mondes und auch die Del Tatio Geyser Tour mitgemacht und nein, nicht nur wegen dem schönen Defender-Jeep den sie fahren ;-) …

Hostels in San Pedro de Atacama

Die Hostels unterscheiden sich in der Regel nicht wirklich, wer aber den einen oder andere Euro mehr ausgeben kann, sollte meiner Meinung nach sich den Luxus eines eigenen Bades mit Dusche gönnen. W-LAN haben sie fast alle… aber große Bandbreiten sollte man hier nicht erwarten, schließlich sind wir hier in der trockensten Wüste der Welt.

Meine Empfehlung ist das Hostal Laskar Cabur, für ca. 45 Euro die Nacht kann man hier ein recht geräumiges Zimmer in einem der „besseren Hostels“ mit eigenem Bad, Kühlschrank und Bett bekommen. Der kleine Innenhof lädt zum Entspannen ein. Abends gibt es ein Lagerfeuer im Innenhof und man trifft andere Backpacker. Die Betreiber sind freundlich und geben Tipps für Ausflüge und vermieten auch Fahrräder. Das Hostel liegt etwas außerhalb der Innenstadt, ist aber keine 10min zu Fuß davon entfernt. Es liegt an einer ruhigen Straße mit anderen Hostels und kleinen Lebensmittelgeschäften. Wenn man dann täglich in die Stadt läuft kommt man an einem großen Parkplatz vorbei der hin- und wieder zu einem Markt umfunktioniert wird – hier kann man dann regionale Produkte & Essen kaufen. Kann man sich ruhig mal anschauen, allerdings bedarf es hierfür vielleicht 1-2 Stunden maximal – ist halt alles ganz klein.

Geheimtipp: Französische Bäckerei in San Pedro de Atacama

In der Parallelstraße zum Hostel gibt es einen versteckten Bäcker „La Franchuteria“ von 2 eingewanderten Franzosen. Sie backen dort super Brot und Croissants – ein kleines Gefühl von Heimat-Luxus – sehr zu empfehlen! Wer tagsüber oder abends etwas gehobener Essen gehen möchte, der sollte das „Blanco“ in der Innenstadt auschecken, die haben super Risotto und Pasta.

San Pedro de Atacama Reisebericht

Als ich angefangen habe den Reisebericht über San Pedro de Atacama zu schreiben ist mir aufgefallen, dass man hier so viel erleben kann, dass ich das unbedingt aufteilen muss. Ich habe mich dazu entschlossen für jede Unternehmungen einen eigenen kleinen Artikel zu schreiben, ich hoffe du pickst dir die Highlights raus, die dir gefallen.

San Pedro de Atacama Reisebericht

San Pedro de Atacama Reisebericht

San Pedro de Atacama Tagestouren und Ausflüge

Meine Empfehlungen: Fahrrad Tour + Vulkanwanderung + Sternenhimmel in der Nacht

Ich empfehle übrigens ein Fahrrad zu leihen, dann kann kannst die nähere Umgebung – insbesondere die Berge erkunden und in Regionen vorstoßen in denen nie ein Auto hätte fahren können. Etwas sportlich solltest du aber schon sein – bei 35 Grad in der Sonne zu radeln ist eine Herausforderung, zumal du aufgrund der Höhe auch viel schneller an dein Konditionslimit gerätst.

Bei der Erkundung der verschiedenen Tour Offices habe ich eine Tour gefunden, die mich voll angesprochen hat: eine Vulkanwanderung zum aktiven Vulkan Lascar, dem ich direkt einen eigenen Artikel gegönnt habe. Das war Endgeil!

 

Sightseeing Touren im Land Rover Defender 

Alle Tour-Anbieter in der Gegend fahren Ihre Touren in der Regel mit Toyota Jeeps. Keine schlechten Fahrzeuge, sehr bequem und sicherlich gebaut für die Ewigkeit. Aber wenn dann mal ein Landrover Defender meinen Weg in der Wüste kreuzt, dann kann es nur eins bedeuten: ich will das auch! Also habe ich mich auf die Suche nach der Agentur gemacht die Touren mit dem Defender anbietet und siehe da, ich habe sie gefunden! Sie nennt sich Grado 10 und hat nicht nur diesen Endgeilen Defender sondern auch super fähiges Personal, super nett, lustig und die Touren war alle samt 1A. Ist ja eigentlich auch nicht schwer jemanden in der Stadt zu finden, denn man kann sie komplett ablaufen – in 20 Minuten.

Land Rover Defender Tour mit Grado10 in San Pedro de Atacama - Chile Reiseblog © PhotoTravelNomads.com

Land Rover Defender Tour mit Grado10 in San Pedro de Atacama – Chile Reiseblog © PhotoTravelNomads.com

Ich habe mir dann die Laguna Cejar, Valle de la Luna und die Valle del Arcoiris Tour mit Grado 10 reingezogen. Die Arcoiris Tour ist super interessant aber man muss sich auch thematisch dafür interessieren wenn man sich Wandkritzeleien der Ureinwohner interessiert, dann ist das genau das Richtige. Unser Guide war gut informiert, so konnten wir z.B. das Wasser aus kleinen Kakteen trinken. Die Tal des Mondes Tour war super, aber viel besser wäre meiner Meinung nach das Tal des Mondes auch bei Nacht erleben zu können.

Kein Moon Valley Besuch in der Nacht

Valle de la Luna muss man sich glaube tatsächlich nachts anschauen, erst dann entfaltet sich der tolle Ausblick – nur leider dürfen die Tourguides nur bis Sonnenuntergang dort bleiben also mussten wir leider nach Untergang der Sonne dort verschwinden – wir wären aber gern länger am Tal des Mondes geblieben. Ach ja… San Pedro de Atacama war schon toll. Und der Defender erst. Geile Sache!

Moon Valley heimlich bei Nacht

Angeblich soll es möglich sein, dass man auch nachts das Moon Valley besuchen kann – ich habe einige Beiträge gelesen, dass an die Wachen am „Eingang“ gegen etwas interessantes wie Zigarren, Warmes Essen und eine kleine Spende sogar bestechen kann – leider habe ich dazu keine Bestätigung gefunden. Wer dazu mehr weis, sagt bitte mal bescheid.

Sternenhimmel

Wer schon mal außerhalb der Großstädte sich einen Sternenhimmel angeschaut hat der weis von was ich gerade rede aber hast du dir bitte mal den Sternenhimmel von der Atacama Wüste angeschaut? Unendlich viele Sterne, Galaxien und phänomenale ich weis nicht was sind da zu sehen.. alles glitzert, blinkt und sieht zum Greifen nah aus. Leider habe ich in der Nacht das als ich die beiden Fotos vom Sternenhimmel geschossen habe kein Stativ dabei gehabt, denn eigentlich wollte ich die Star Gazing Tour machen – die aber dann aufgrund des Erdbebens nicht stattfand.

Die Fotos vom Sternenhimmel entstanden also ohne Stativ dazu habe ich die Kamera einfach auf den Boden bzw. auf einen Stein gelegt und 25sek lang belichtet.

Nachts ohne Taschenlampe kann man trotzdem sehen!

In Chile, insbesondere in der Atacama Wüste und auf Rapa Nui ist es nachts so hell, dass man ohne Probleme laufen kann. Die Sterne sind so hell und es gibt so unglaublich viele, dass es wie eine schwache Taschenlampe alles beleuchtet. Schaut Euch diesen Himmel an…. unwirkliche Wahrheit!

Chile Reiseblog:

Das war mein San Pedro de Atacama Reisebericht # 7 „Es regnet in der Wüste!?“- weiter geht es mit Teil 8.

Das ist erst der Anfang

Fazit: Leider kann ich noch kein Fazit ziehen, aber was ich mit Sicherheit sagen kann – die geplanten 4 Tage werden hier nicht ausreichen. Es gibt so viel zu entdecken, zu erleben und trotz der vielen touristischen Angebote in der Stadt wirkt alles sehr authentisch. Die Touren sind super interessant, die Guides waren meist selbst Touristen und sind einfach hier geblieben und haben sich in die Landschaft verliebt.

Ich werde meinen San Pedro de Atacama Reisebericht noch weiter füllen und ich hoffe du findest interessante Infos. Falls dir etwas fehlt oder du ein Lob los werden willst – lass uns einfach einen Kommentar hier.

1. Der Beginn meiner Chile Rundreise: Santiago, Cerro San Cristobal & Bellavista
2. Maipu Street & das Schiffswrack in Punta Arenas
3. Punta Arenas Whale Watching Tour mit WhaleSound
4. Der Startpunkt zum Torres del Paine: Puerto Natales
5. Sturm & gigantische Landschaften im Torres del Paine & Grey Glacier
6. Das Erdbeben in Chile – Erdbeben Erfahrungsbericht
7. Regen in San Pedro de Atacama & der Sternenhimmel
8. Laguna Cejar – die Lagune in mitten der Wüste
9. Tagesausflug Geyser del Tatio
10. Meteoritenmuseum
11. Mountainbike Tour in der Atacamawüste
12. Sand Boarding im Death Valley der Atacama Wüste
13. Vulkanwanderung zum aktiven Vulkan Lascar
14. Tal des Mondes – Sonnenuntergang am Moon Valley
15. Salar de Uyuni Tour – Die Reise in die Salzwüste von Bolivien
16. Die Osterinsel Rapa Nui – Moais und die Höhle zum Meer

Mehr über Chile

Atacama

Patagonien

Osterinsel

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.