Mekong Delta Tour mit Homestay: Shopping Tour und Floating Market

By 29. November 2015Asien, Reiseberichte, Vietnam

Von Ho Chi Minh (Vietnam) starten wir in unsere Bootstour ins Mekong Delta – übernachtet wird in einem Homestay. Wir wollten eine „authentische Mekong Delta Tour mit Homestay“ und haben leider eine sehr lustige Kaffeefahrt erwischt aber dennoch wollen wir Dir verraten worauf du achten solltest. Denn seien wir doch mal ehrlich: Jeder von uns würde doch eine Mekong Delta Tour bevorzugen die nichts mit Massentourismus zu tun oder? Genau solch eine Tour empfehlen wir Dir am Ende des Artikels!

Mekong Delta 

Fangen wir mit mal mit dem Wichtigsten an: Es gibt Touren mit 2 und 3 Übernachtungen und anschließender Weiterreise nach Kambodscha oder rüber zur Insel Phu Quoc oder ganz klassisch zurück nach Ho Chi Minh.

Von Ho Chi Minh ins Mekong Delta und die Fähre nach Phu Quoc

Wir hatten uns für 2 Übernachtungen (Mekong Delta Tour 3D2N) und eine Fahrt mit der Fähre ab Can Tho nach Phu Quoc entschieden um etwas Badeurlaub auf der schönen Insel zu bekommen.

Mit oder ohne Homestay?

Dann gibt es noch die Option mit oder ohne Homestay. Das Homestay ist die Übernachtung bei Locals und man lernt noch etwas mehr von ihrer Kultur kennen, so unser Plan und so das Versprechen des Veranstalters.

 

Was kostet die Mekong Delta Tour inklusive Homestay?

Die Mekong Delta Tour kostete inkl. Homestay und einer Hotel-Übernachtung in Can Tho 69 USD pro Person inkl. Verpflegung, Busfahrt, Tourguide und Bootstour. Es gibt verschiedene Anbieter, aber letztendlich landen doch alle im selben Bus.

Eigentlich hätte uns hier bereits auffallen müssen, dass da irgendwas nicht stimmt – denn in Vietnam läuft alles nach dem Sprichwort „you get what you pay for“ – so war es auch hier.

Mekong Delta Reisebericht

Tourverlauf

Die Abholung im Hotel verlief problemlos und pünktlich, allerdings ging es mal wieder mit einem riesigen Reisebus vollgestopft mit anderen Richtung Mekong. Naja, noch während der Busfahrt haben wir von anderen erfahren, dass sie bei anderen Reiseanbietern gebucht hatten und wir quasi nur einen Reseller erwischt haben. Nicht weiter schlimm, wir wissen ja wie das mittlerweile in Vietnam abläuft.

Mekong Delta Tour mit nur einer Übernachtung

Aber was mich gestört hatte, war dass es ein Pärchen gab, welches die Mekong Delta Tour mit nur einer Übernachtung im Homestay gebucht hat, da man im Can Tho nicht sehenswertes vorfindet und dort nur Zeit totschlägt um am Morgen die Fähre nach Phu Quoc zu bekommen. Das Pärchen hatte ein etwas anderes Programm als wir, so z.B. hatten sie am zweiten Tag eine private Bootstour zum Floating Market und dann direkten Anschluss zur 16 Uhr Fähre nach Phu Quoc – wir hingegen waren in einem Sammelboot mit ca. 15 anderen und leider nicht um 16 Uhr zurück – sondern erst 17 Uhr, sodass wir die Fähre nicht bekommen können und noch einmal übernachten müssen. Wir hatten versucht über den Guide dies noch einmal umzubuchen, aber leider erfolglos. Naja, shit happens!

Mekong Delta Tour Reisebericht

Mekong Delta Tour Reisebericht

10 Minuten authentische Mekong Dela Tour

Die Tour an sich war in Ordnung. Am Anfang hatten wir richtig heftigen Regen aber dann die restliche Zeit strahlender Sonnenschein. Wir fuhren ca. 10 Minuten (!) mit einem Floß über den Mekong River in einem der vielen kleineren Nebenstraßen entlang des Jungles (hier entstand auch das Titelbild und der Teil der Tour war super) und die restliche Tour saßen wir entweder im Bus oder im größeren Sammelboot – was ich persönlich sehr schade fand.

Coconut Candy, Reispapier  und wieder ein bisschen Kaffeefahrt

Der Guide führte uns durch die Produktionsstätten von Reispapier. Danach in eine Coconut Candy Produktion und zum Mittag machten wir Halt in einem Restaurant im Mekong Jungle. Hier konnte man zwischen Reis mit Gemüse und Fleisch oder Reis mit Gemüse wählen. Ein Upgrade, welches man im Vorfeld buchen muss, ohne zu wissen dass es existiert – bekommt man hier auch Fisch.

Der Mekong River ist super interessant. Es gibt viele Häuser die auf Stelzen im Wasser stehen und über eine mit dem Flussverbundene Toilette (Loch im Boden) verfügen. Direkt daneben sind die „Badestellen“ der Einheimischen, indenen sie sich und ihre Kleidung waschen oder Frischwasser holen. Ich glaube weitere Kommentare hierzu erspare ich mir.
Das Müllentsorgungssystem funktioniert so ähnlich wie die Toilette – zur leide der Natur.

Mekong Delta Shopping Adventure… und die Mekong Delta Band

Unsere Tour führte uns zu diversen Punkten an denen man als Reisender die Gelegenheit hat jede Menge Geld auszugeben: Du kannst Kokosnuss-Schnapps kaufen, Coconut-Candy, Reispapier oder eine DVD von den Einheimischen die voller Stolz ihre musikalischen Meisterwerke präsentieren. Musikgeschmäcker sind ja verschieden, also erspare ich mir meine Kommentare aber zwischenzeitlich hatte ich bei der Darbietung Ihrer Musik gedacht sie wollen uns verarschen. Die vier mir unbekannten Musikinstrumente in Verbindung mit dem Gesang waren in keinerlei Harmonie miteinander, kein Takt passte auf den anderen und irgendwie klang alles als spiele jeder was er wollte bzw. was er aus den Instrumenten an Tönen herausbekam. Und das nennt sich dann Mekong Delta Band?? Ohje…

Bei der nächsten Station durften wir uns mit einer Schlange um den Hals ablichten, das war irgendwie interessant aber leider durfte man die Schlange nicht kaufen.

Mekong Delta in Vietnam - Production of rice paper © PhotoTravelNomads.com

Mekong Delta in Vietnam – Production of rice paper © PhotoTravelNomads.com

Bike Tour zum Gian Gua Si – den berühmten vietnamesischen Baum

Zwischendrin gab es noch die Möglichkeit für einen kleines Entgelt sich Fahrräder zu leihen und zu einem berühmten vietnamesischen Baum zu fahren. Die Tour war cool, aber leider aufgrund des Zeitdrucks etwas zu hektisch. Der vietnamesische Baum ist ein ganz besonderer, denn hier wachsen offensichtlich alle Äste und Wurzeln kreuz und quer. Weder das Ende noch der Anfang vom Baum ist ersichtlich.

BBQ mit Schlange, Frosch oder Fisch

Zum Mittag gab es wieder Reis mit Gemüse oder gegen ein Upgrade auch Fleisch. Diesmal gab es sogar die Möglichkeit gegrillte Schlangen oder Frösche zu probieren.

Grill Buffet at Mekong Delta © PhotoTravelNomads.com

Grill Buffet at Mekong Delta © PhotoTravelNomads.com

Wetter & Mosquitos

Der Mekong ist ein sehr großer Fluss. Nachvollziehbar ist es hier sehr feucht und aufgrund des Sommers in Vietnam (wir waren im November hier) ist es auch sehr heiß. Es gibt auch sehr viele Mosquitos – pack also reichlich Mosquitospray ein – du wirst es brauchen!

Unser Homestay im Mekong Delta

Das eigentliche Highlight der Mekong Delta Tour war für mich das Homestay. An einem Straßenrand wurde ein Teil der Gruppe aus dem Bus „ausgeworfen“ und von Einheimischen abgeholt. Manche sind auf Motorrädern (samt Backpacks) abgeholt worden. Wir hingegen durften auf einen klapprigen Kahn umsteigen und sind in mitten der Dunkelheit über den Mekong geschippert – geführt von einem Vietnamesen dessen Namen ich nicht kannte, dessen Sprache ich nicht verstehe. Aber manchmal muss man einem Fremden einfach vertrauen. Nach etwa 20 Minuten legten wir an einem Homestay direkt am Wasser an. Die einfachen Holzhütten verfügten über eine Dusche mit Toilette, Bett und einen Ventilator und 2 Steckdosen. Das Bett war mit einem wundervollen rosa-farbenden Mückenscreen abgedeckt und wir hatten gefühlte 32 Grad, nachts, im November. Auch wenn es negativ klingen mag, ich fand es hier super.

Abends erlernten wir lokale Kochkunst

Unsere Gruppe bestand aus 8 Leuten und immer 2 Leute teilten sich eine Hütte. Zum Essen trafen wir uns alle wieder und konnten unter Anleitung der Locals Sommerrollen machen. Die Locals tischten ordentlich auf und es wurde gespeist als wären wir ausgehungerte Könige. Danach gab es Reiswein in einer Plastiktüte, die man mittels Chopstick aufsticht und wieder verschließen kann. Wir zischten ein paar Biere, machten die Tüte Reiswein leer und erheiterten uns an lustigen Kartenspielen aus aller Welt. Das Russische Kartenspiel hieß übersetzt „Idiot“ – an alles andere an dem Abend kann ich mich nur noch in Bruchteilen erinnern, aber schön war’s trotzdem.

Schönes Homestay

Am morgen entfaltete das Homestay dann seine volle Schönheit – schaut doch super oder?

Mekong Delta Homestay © PhotoTravelNomads.com

Mekong Delta Homestay © PhotoTravelNomads.com

Floating Market

Am nächsten Morgen ging es super früh zum Floating Market – unsere Locals brachten uns zu einer Stelle nahe dem Floating Market und übergaben uns dort wieder dem Guide, der uns mit einem größeren Boot einsammelte.

Boote mit mobilem Grill

Nun gehts zum Floating Market und es dauerte nicht lang bis die ersten kleinen Händler-Boote an unserem Boot anlegten und uns mit Ihren Waren beglückten. Es gab Fleischspieße, Bananen, Cola, Bier … es gab eigentlich so ziemlich alles – direkt auf den Boot gegrillt und zubereitet.

Auf einigen Booten helfen Kinder beim Verkauf. Wer hier nichts kauft, bekommt einfach mal direkt die Zunge rausgestreckt.

Floating Market Mekong Delta Tour © PhotoTravelNomads.com

Floating Market Mekong Delta Tour


Weiterreise nah Can Tho

Danach ging es weiter nach Can Tho – in ein Hotel weit außerhalb der ohne hin nicht interessanten Stadt. Hier war dann aber auch wirklich der Hund begraben. Es war schwer ein Restaurant zu finden, geschweige denn einen Supermarkt oder ähnliches. Der Abend in Can Tho war leider eine totale Zeitverschwendung. Wir hatten uns dann für ein lokales Restaurant auf einem Platz entschieden. Wir genießten die entspannte Atmosphäre, kaltes Bier und eine große Auswahl an vietnamesischen Köstlichkeiten. Am nächsten Morgen nahmen wir dann die Fähre nach Phu Quoc und setzten unsere Vietnam Reise nach Phu Quoc fort.

Fazit

Die Mekong Delta Tour ist eine super Sache. Selbst die Punkte der Tour an denen sie versucht haben uns ihre Coco Candy Süßigkeiten oder ihren Kokos-Schnapps zu verkaufen waren irgendwie interessant. Ich wusste vorher auch nicht wie man Reispapier herstellt oder wie es sich anfühlt eine große Schlange auf den Schultern zu haben aber ich bin nicht der Typ von Urlauber der in einem großen Reisebus mit 50 anderen eine Tour machen will bei der der Reiseleiter mit ein Megafon brüllt. Ich fühlte mich so als wolle man uns im Minutentakt in irgendwelche Richtungen schubsen.

Wie du es besser machen kannst!

Lieber nach einer privaten Tour suchen

Wer also etwas entspannter und authentischer in den Mekong reisen will, der sollte nach einer privaten Tour Ausschau halten. Erkundige dich genau über Programminhalte, denn unsere Tour war „Massenabfertigung“ und das hat man gemerkt. Freunde von uns hatten z.B. über Bewertungen von TripAdvisor von einer Übernachtungsmöglichkeit in Can Tho gelesen, die auch private geführte Touren für 2 Personen in einem authentischen Holzboot anbieten.

Holzboot für 2 Personen oder Touriboot?

Und da teilen sich die Meinungen hoffentlich nicht all zu weit. Wer möchte lieber mit 20 anderen Touristen durch den Mekong gefahren werden? Wahrscheinlich niemand, zumindest nicht freiwillig.

Unsere Empfehlung

Daher möchten wir dir diese Unterkunft in Can Tho empfehlen – hier wirst mehr als freundlich empfangen. Und das beste ist, sie bieten Touren an die wirklich privat und nicht mit irgendwelchen dämlichen Verkaufspunkten zusammengestellt wurden. Du wirst an die Orte gebracht an die auch tatsächlich die Vietnamesen selbst sind und nicht die Touristenmassen mit ihren bunten Plastikbooten. Der Mekong ist riesig und man muss ja nicht an die Orte gebracht werden an denen auch die anderen Pauschaltouristen sind oder?

Außerdem kannst du so auch massig Zeit sparen und bist nicht gezwungen 2 oder 3 Übernachtungen einzuplanen – es reichen hier 1 bis maximal 2. Also, versuch die Kaffeefahrt zu vermeiden – suche dir etwas ohne den massentauglichen Pauschaltourismus, so ist es viel viel schöner!

Ich hoffe unser kleiner Mekong Delta Tour Reisebericht erspart dir diesen Kummer und du machst es bei deiner Vietnam Reise besser – das Homestay am Mekong war jedoch eine sehr gute Sache!

Hole Dir alle wichtigen Infos in unserem Vietnam Reiseblog – wir informieren Dich über Vietnams beste Reisezeit und geben dir Tipps zur Einreise und Visum.

Vietnam Reiseblog

Vietnam Reiseroute

Wir zeigen dir interessante Reiseziele in Vietnam

Vietnam Sehenswürdigkeiten

Wir zeigen dir unsere Highlights in Vietnam

Vietnam  Reiseberichte

Stöbere durch unseren Vietnam Reiseblog

Du planst eine Mekong Delta Tour?
Welche Variante wäre deine?

Verrate uns deine Pläne

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.