nächstes Jahr geht es nach Alaska, Canada oder Island.
  • Allgemeiner Eindruck::
    5 von 5 Punkten
  • Landschaften::
    5 von 5 Punkten
  • Schwierigkeitsgrad::
    leicht
  • Foto-Motive::
    5 von 5 Punkten
  • Meine Reisezeit::
    Februar 2016
  • Empfohlene Reisedauer::
    3 Wochen Südinsel , 2 Wochen Nordinsel
  • Beste Reisezeit::
    Januar - März
  • Sprache::
    Englisch
  • Währung::
    NZD
  • Steckdosen::
    Adapter notwendig
Neuseeland gehört zu den Inseln im Pazifik, die nördlich und östlich von Australien, mit über 16,5 Millionen Einwohnern auf über 7.500 Inseln als „Ozeanien“ bezeichnet werden. Neuseeland wurde vor hunderten Jahren in 3 Inseln aufgeteilt, wobei die heutige „Südinsel“ damals als Mittelinsel bezeichnet wurde. Heute unterscheidet man in Neuseeland in Nordinsel und Südinsel, die damalige Südinsel „Stewart Island“ zählt nun zur Südinsel. Wir verraten Dir alle nötigen Informationen zur Reisezeit, Klima, Reiseroute, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Neuseeland ist Januar bis Anfang-März, da hier die wärmsten Temperaturen herrschen und das Wetter recht stabil ist. Allerdings bietet Neuseeland auch in seinen Wintermonaten (Juni-August) ausreichend Reize für einen Besuch – zudem ist das Wetter für die Nord- und Südinsel recht unterschiedlich.


Klima & Wetter

Neuseeland ist aufgrund seiner Insel- und Bergstruktur von ständigen und häufigen Regenfällen befallen, die jedoch auf der Südinsel noch häufiger vorkommen als auf der Nordinsel. Die Nordinsel ist hingegen immer etwas milder und wärmer. Im Winter gehen die Temperaturen auf bis zu -10 Grad und im Sommer erreicht das Thermometer auch gern mal 30 Grad in der Spitze.

Wassertemperatur

Neuseeland ist zwar mit langen Küsten und tollen Seen ausgestattet aber zum Baden eignen sie sich nicht immer. Die Wassertemperatur auf der Nordinsel pendelt zwischen winterlichen 13 und und sommerlichen 20 Grad wobei die Wassertemperatur der Südinsel im Winter auf 10 Grad fällt und auch im Sommer selten über 15 Grad geht.


Anreise, Einreise und Weiterreise

Die Anreise nach Neuseeland erfolgt in der Regel per Flugzeug über die Internationalen Flughäfen.

Anreise per Flugzeug

  • Auckland
  • Christchurch

Die Weiterreise per Flugzeug im Landesinneren ist möglich, da es viele kleine Flughäfen gibt.

Die meisten Neuseelandreisenden kombinieren Ihre Reise mit einem Besuch der umliegenden Ozeanischen Inseln wie z.B. Fiji aber auch mit einem weiteren Abenteuer in Australien oder Tasmanien.

Währung

Die Währung ist NZD, der Neuseeländische Dollar entspricht (Stand März 2016) etwa 1,65 NZD zu 1,00 € steht.

Sprache

Die Landessprache ist Englisch.


Reisebudget

Neuseeland ist etwas kostenintensiver. Das Reisebudget ist ja nach Fortbewegungsvariante sehr unterschiedlich. Die gängigsten Methoden sind in der Regel Campervan + Campingplatz oder Auto + Motel. Es geht aber auch per Anhalter und Zelt. Campervans kosten etwa ab 60 NZD pro Tag, ein Camping-Platz mit wenig Komfort kostet zwischen 5-25 NZD pro Person und ist manchmal auch kostenfrei. Die Luxuscampingplätze kosten schon mal 25 NZD pro Person und mehr.
Motels gibt es je nach Lage und Ausstattung ab 25 NZD pro Person, in der Regel aber 50-80 pro Doppelbettzimmer.

Reiseroute

Die meisten Reisenden konzentrieren sich auf eine Rundreise auf der Südinsel, wer etwas mehr Zeit hat nimmt sich auch  noch die Nordinsel vor. Detaillierte Informationen zu unserer Neuseeland Reiseroute im Blog.

>> Neuseeland Reiseroute Südinsel
>> Neuseeland Reiseroute Nordinsel

 

Strände

Neuseeland verfügt über sehr viele Strände, allerdings sind diese Aufgrund der Wassertemperatur eher zum Surfen und weniger zum Baden geeignet. Die schönsten Badestrände liegen im Norden der Südinsel z.B. in der Abel Tasman Region oder Hawke’s Bay bzw. Bay of Islands auf der Nordinsel.

 

Sehenswürdigkeiten & Unternehmungen

Die Liste der Sehenswürdigkeiten ist unendlich lang. Die Aufteilung auf die Sehenswürdigkeiten der Nordinsel bzw. Südinsel erscheint daher mehr als sinnvoll zu sein. Hier ein Überblick.

Neuseelands Sehenswürdigkeiten der Nordinsel

    • Castlepoint Lighthouse
      Meiner Meinung nach ist Castlepoint Lighthouse der schönste Leuchtturm in Neuseeland.
    • Lake Taupo
      Die gleichnamige Stadt Taupo bietet unzählige Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Crater of the Moon die Huka Falls aber auch eine der schönsten Wanderwege in Neuseeland überhaupt: Tongariro Alpine Crossing – eine mehrstündige Bergwanderung über Vulkane und Krater vorbei an verschieden gefärbten Seen die man als Emerald Lakes bezeichnet. Taupo ist auch für den legendären Taupo Tandem SkyDive über dem Lake Taupo bekannt.

      Emerald Lakes Tongariro Alpine Crossing © PhotoTravelNomads.com

      Emerald Lakes Tongariro Alpine Crossing © PhotoTravelNomads.com

 

  • Rotorua
    Rotorua ist für seine Whakarewarewa Thermalfelder und den Geysir Pohutu bekannt. Überall riecht es nach Schwefel und wer hätte es gedacht? So ziemlich jedes Haus wird durch Erdwärme beheizt, denn in Rotorua gibt es fast überall thermale Aktivitäten. An den McLaren falls kann man White Water Raften oder auch wandern. In den Sommermonaten werden die Tore des Damms am McLaren Fall geöffnet, welches ein einmaliges Rafting Abenteuer ermöglicht.
  • Auckland
    Irrtürmlicher Weise oft als Hauptstadt gehalten ist Auckland die größte Stadt in Neuseeland.
  • Hawke’s Bay
  • Bay of Islands
  • Wellington
    Neuseelands Hauptstadt und Fährhafen für die Überfahrt auf die Südinsel

Neuseelands Sehenswürdigkeiten der Südinsel

Wir haben einen eigenen Artikel mit einer detaillierten Übersicht über die Sehenswürdigkeiten der Neuseeland Südinsel.

    • Fox Glacier
      Am Fox Glacier sind ganzjährig Gletscherwanderungen möglich. Für solvente Reisende gibt es die Möglichkeit eines Fox Glacier Heli Hike, eine Gletscherwanderung mit kombinierter Helicopter Landung auf dem Gletscher. Zudem gibt es einen kleinen Glühwürmchen Wald und den Lake Methesson, ein Spiegelsee auf dessen Wasseroberfläche sich Mount Cook und Mount Tasman spiegeln und er dadurch zu einem mehr als beliebten Fotomotiv wurde.

      Extreme Fox Glacier Heli Hike © PhotoTravelNomads.com

      Extreme Fox Glacier Heli Hike © PhotoTravelNomads.com

    •  
    • Franz Josef Glacier
      Der dem Fox Glacier benachbarte Franz Josef Glacier ist eine gute Alternative und steht ebenfalls ganzjährig für eine Gletscherwanderungen zur Verfügung.
    • Mount Cook
    • Queenstown
      Die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten vom Bungee-Jump, Shotover Boat über Mountain Biking, Ziplining gibt es hier die größte Schaukel der Welt – den Nevis Swing aber noch viel viel mehr. Alle Queenstown Must Do und Sehenswürdigkeiten daher in einem gesonderten Artikel.
    • Abel Tasman
      Kayaking am Abel Tasman – ein Must Do für die Region.

      Abel Tasman Kayaks © PhotoTravelNomads.com

      Abel Tasman Kayaks © PhotoTravelNomads.com

 

    • Milford Sound
      Die Fiordlandschaft ist gigantisch. Du kannst sie per Boot oder per Helicopter erkunden aber am besten ist es mit einer Milford Sound Kayak Tour.

      Milford Sound Waimanu Waterfall / Stirling Falls im Fiordland Nationalpark © PhotoTravelNomads.com

      Milford Sound Waimanu Waterfall / Stirling Falls im Fiordland Nationalpark © PhotoTravelNomads.com

 

  • Doubtful Sound
    Ähnlich wie Milford Sound aber leider waren wir nicht hier um selbst einen Eindruck bekommen zu können.
  • Kaikoura
    In Kaikoura gibt es Whale Watching und das Delphinschwimmen.
  • Mouraki
    Neben den Mouraki Boulders gibt es hier die Gelbaugenpinguine, die es nur in Neuseeland gibt.
  • Wanaka
    Schon mal selbst ein Flugzeug geflogen? In Wanaka ist dies neben wunderschönen Wanderwegen kein Problem.
  • Lake Pukaki
  • Lake Tekapo
    Lake Tekapo Freedom Camping © PhotoTravelNomads.com

    Lake Tekapo Freedom Camping © PhotoTravelNomads.com

     

  • Christchurch

Wifi

In vielen Restaurants gibt es Wifi for free – in Hotels, Motels und Campingplätzen ist es üblicherweise kostenpflichtig und langsam.

Hostel, Bungalow, Hotels

Unterkünfte auf Neuseeland gibt es in jeder Preisklasse. Zu den High-Season Tagen z.B. um Weihnachten und Januar – März sollte man rechtzeitig im Voraus buchen. In den größeren Städten gibt es oft AirBnB Angebote und interessante Couchsurfing Angebote.

Neuseeland Reiseblog & Neuseeland Reiseberichte

Wir waren insgesamt 5 Wochen in Neuseeland mit unserem Campervan unterwegs und haben so viel wie es nur uns möglich war gesehen und erlebt. Unsere Neuseeland Reiseberichte sind bereits fast alle online. Ich hoffe wir konnten dir mit unserem Infoblatt über Neuseeland alle groben Informationen über Einreise, Wetter, Klima und Sehenswürdigkeiten mit auf den Weg geben, sodass du deine Neuseeland Reise mit Leichtigkeit planen kannst.

 

Dir gefällt dieser Artikel? Zeig es deinen Freunden!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •