Kuang Si Falls – Wie du ohne andere Touristen dort hinkommst

By 12. Dezember 2015Asien, Laos, Reiseberichte

Das Badeparadies am Kuang Si Falls in Laos ist sehr empfehlenswert und ein Laos Must Do. In den ganzen Reiseberichten liest man von Massentourismus und total überfüllten Wasserbecken bei uns war es anders, trotz High Season! Dies wollte ich zum Anlass nehmen um mich mal in meinem kleinen Laos Reiseblog über diese ganzen Pauschaltouristen auszulassen.

Kuang Si Falls

Die Selbstanreise zu den Kuang Si Falls ist super easy aber was genau sind eigentlich für Wasserfälle? Die Kuang Si Wasserfälle bestehen aus mehreren Becken, die auf mehreren Etagen in der Natur zu finden sind. Der Weg vor Ort führt an einem Bären Reservoir vorbei, hier werden eingesperrte Bären wieder aufgepäppelt, versorgt und den Touristen zur Schau gestellt, die dann hoffentlich eine Spende hinterlassen – die Notwendigkeit dessen stelle ich zwar in Frage, aber werde ich nicht weiter kommentieren.

 

Anreise

Die Anreise mit dem Roller zu den Wasserfällen ist super easy. Es sind gerade mal ca. 30 Kilometer (one-Way) und die Straßen sind gut ausgebaut und man muss über keine Schotterstraße fahren. Einfach gemütlich um 10 oder 11 Uhr im Hotel/Hostel starten und Badespaß genießen. Auf der Rückfahrt kannst du dann den entgegenkommenden Touristenbussen entgegenwinken.

Tipp: Die Wasserfälle sind nach einem Regen besonders Wasserreich! Zudem würde ich auf eine Tour verzichten und eher auf eigenen Faust anreisen – so ist man nicht an Zeiten gebunden und mit etwas Glück sind auch gerade keine Touristenbusse vor Ort.

Wegbeschreibung zu den Kuang Si Falls

.. nach dem Bärenreservoir

Kristallklares Wasser am Wasserfall

Nun erreicht man das erste Becken – Das Wasser ist strahlend und kristallklar – es sieht wundervoll aus (Unsere Reisezeit: Ende November). Es turnen vielleicht 4 Leute in dem Becken. Weiter den Berg hoch gibt es noch 2-3 weitere Becken und es waren nie mehr als 10 Leute gleichzeitig in den Becken – und das obwohl wir in den Hochsaison in Luang Prabang waren.
Ganz oben gibt es noch den großen Wasserfall, der super schön anzusehen ist – kurz nach dem Mittag steht die Sonne besonders interessant und sie beleuchtet den Wasserdunst – einfach nur wunderschön. Von hier starten 2 Wege zur Quelle. Der Linke weg erschien uns etwas einfacher. Oben bei der Quelle kann man sich eine Bootsfahrt zur Quelle buchen (200 Meter in den Jungle) oder man läuft ca. 3km zu Fuß. Aber es lohnt sich!

Der schönste Wasserfall in Laos

Kuang Si Falls

Kuang Si Falls

Kuang Si Falls


Kuang Si Waterfall

Kuang Si Waterfall


Luang Prabang - Kuang Si Waterfall

Luang Prabang – Kuang Si Waterfall

Aber wie schafft man es dort allein zu sein?

Warum empfinden manch andere Reisende den Kuang Si Waterfall als überfüllt?

Ich vermute:
Wenn du eine Tagestour zu den Kuang Si Falls“ buchst, dann fährst du mit großen Reisebussen oder zumindest kleinen Vans mit 7-10 Personen zu den „Sehenswürdigkeiten“ in Luang Prabang und steuerst dann am Nachmittag zu den Wasserfällen. Wahrscheinlich ist es denen aber noch nicht aufgefallen, dass sie nicht alleine in Laos sind und neben den tausenden Touristen in der Stadt auch noch Einheimische sich an ihrem schönen Land erfreuen wollen und auch dort hinfahren um mit Ihren Familien Badespaß zu erleben. Jedenfalls ist es ja wohl nachvollziehbar, dass wenn dort im Minutentakt die Touri-Busse anhalten und aufgrund des vorgeschriebenen Programms von 2-3 Stunden Aufenthalt etwas Panik ausbricht und jeder Touri sofort in die Becken springt und nicht erst bis ganz oben zum großen Wasserfall läuft – es ziemlich voll wird, denn groß sind diese Wasserbecken nicht. Also wie umgeht man die „Überfüllung“.

Antizyklisch

Ich hatte das bereits in meinem China Reiseblog erwähnt und das Zauberwort ist einfach „antizyklisch“ – Wenn die Touristen am Nachmittag hier ankommen, dann einfach Vormittags hinfahren oder selbst wenn du mit den Massen ankommst, dann lauf doch lieber gleich bis nach oben und dann nach unten… dann kannst du zum Schluss baden und hast es auch nicht mehr weit zu deinem Touri-Bus zurück ;-)

Tipps zur Fotografie eines Wasserfalls

Bei dem Kuang Si Waterfall hatte ich mal wieder Gelegenheit einen Wasserfall mit Langzeitbelichtung zu fotografieren. Da man hier für mehrere Sekunden belichten muss, ist es ratsam mit sogenannten Graufiltern zu arbeiten. Diese verdunkeln das einfallende Licht, sodass die Kamera länger belichten mus um das Bild einzufangen. Für die gemachten Aufnahmen habe ich eine 14mm Linse und mein 24-70mm verwendet und einen Graufilter (ND-Filter) 3.0 – Stativ natürlich nicht vergessen!

Wer es noch genauer wissen will und fragen hat -> Kommentarfunktion nutzen.

Was wir in Luang Prabang noch so gemacht haben, steht in unserem Luang Prabang Reisebericht.

 

Laos Reiseblog & Reiseerfahrungen

Reisebericht Laos:

Meine ultimative Laos Packliste

Hole Dir alle wichtigen Infos in unserem Laos Reiseblog – wir informieren Dich über Laos beste Reisezeit und geben dir Tipps zur Einreise und Visum.

Laos Reiseblog

Entdecke Tree Top Explorer

Wir zeigen Dir was du im Bolaven Plateau erleben kannst

Entdecke Luang Prabang

Erfahre was du noch in Luang Prabang erleben kannst

Laos  Reiseberichte

Stöbere durch unsere Laos Reiseberichte

Du möchtest auch nach Laos? Was möchtest du erleben?

Sag uns deine Meinung!

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.