Zhangjiajie – Die Stadt der Avatar Berge in Hunan (China)

By 19. Oktober 2015Asien, China, Reiseberichte

Warum reist man nach Zhangjiajie in China? Na wegen der Avatar Berge in Wulingyuan. Angeblich hatte James Cameron nach einem Besuch in dieser Gegend die Idee der schwebenden Felsen und letztendlich kam der Film „Avatar“ dabei heraus. Aber was haben wir sonst noch so in Zhangjiajie unternommen?

Zhangjiajie

Von Tunxi (Huangshan) nach Zhangjiajie (Hunan)

Wir sind von Tunxi aus gestartet und wollten nach Zhangjiajie und danach mit dem Flieger weiter nach Guilin. Wir
haben uns ein Ticket für den Zug von Huangshan nach Zhangjiajie gebucht und mussten leider feststellen, dass es keine G-Train Verbindung für unseren Reisezeitraum mehr gab – also mussten wir mit der Bimmelbahn – also dem Regionalzug dort hin.

16 Stunden Zugfahrt

Ganze 16 Stunden hat es gedauert !! Die Fahrt war der Horror – wir hatten gehofft, dass wir
über Nacht etwas schlafen können, aber das war leider auch nur ein Wunsch. Den Artikel zum Thema 16 schlaflose Stunden im Zug kannst du dir ja bei Gelegenheit mal reinziehen – es gibt auch lustige Fotos von Schlafpositionen im Zug.

Arrogante Taxi Fahrer

Am Bahnhof in Zhangjiajie angekommen wollten wir mit dem Taxi zur Jingfang Road zu unserem Wangyi Inn Hotel fahren. Aber die Taxifahrer wollten uns einfach nicht dort hinfahren – wahrscheinlich war ihnen die Strecke zu kurz – jedenfalls haben alle so getan als hätten sie keine Ahnung wo das ist, obwohl es an einer totalen Hauptstraße liegt, die man kennen sollte. Naja, wir haben es dann mit Händen und Füßen einem Polizisten erklärt und dieser hat uns dann zum Bus Nr. 6 geschickt.

Anhand der GPS Koordinaten auf unserem Kartenprogramm konnten wir dann nachvollziehen wo
in etwa wir sind und wann wir aussteigen müssen. Hat geklappt, aber das Hotel haben wir trotzdem
nicht gefunden. Aber kein Problem, die Einheimischen auf der Straße wussten es dann und dann waren
wir da.

Im Hotel erklärte man uns auch, dass die Taxi Fahrer sich die Fahrgäste anhand der Strecke aussuchen. Ist sie zu kurz oder in der Region zu viel Verkehr, dann wollen sie einfach nicht fahren.

Wangyi Inn Hotel in Zhangjiajie – Bestes Hotel der Stadt!

Es mag vielleicht nicht das größte Hotel sein, aber das Preis- Leistungsverhältnis war der Hammer.
Das Doppelzimmer kostete 220¥ die Nacht (etwa 32€) was für Chinesische Verhältnisse bereits recht viel ist. Das ganze Hotel ist total durchgestylt. Alles auf Retro-Chic-Holz-China-70er-Style – alte Telefunken Radios und Fernseher aus Deutschland, Holzverzierungen, Pflanzen, Bilder, Lampen… alles total Styler!

Wangyi Inn Hotel in Zhangjiajie

Wangyi Inn Hotel in Zhangjiajie


Wangyi Inn Hotel in Zhangjiajie

Wangyi Inn Hotel in Zhangjiajie

Unseren Geschmack hat es voll getroffen und die netten Damen vom Empfang konnten sogar recht gutes Englisch und haben immer fleißig geholfen uns glücklich zu machen. Es gibt eine Dachterrasse, WLAN, Waschmaschine und liegt keine 10min vom Bahnhof entfernt und mitten in der Stadt. Nachts soll es angeblich sehr laut hier sein, aber hey… in China ist es immer und überall laut!

Dieses Hotel und dessen Service möchte ich als OUTSTANDING betiteln.

Unser persönliches Zhangjiajie Highlight

Aber es kommt noch besser! Die nette Dame vom Empfang erklärte uns gerade den Weg zum Tianmen Mountain auf einer Karte, da kommt ein Kerl zu uns. Ich schätze ihn auf Ende 30 und mit seinem herzhaften und freundlichem Lächeln im Gesicht bot er uns eine undefinierbare Frucht an. Sie erklärte uns, dass es ihr Boss sei und wir die Frucht erst schälen müssten um sie essen zu können. Die Chinesen nennen sie Yam Bean und es ist eine Mischung aus Apfel und Kartoffel und schmeckt vorzüglich. Wir bedankten uns und haben vorbildlich alles aufgefuttert – dazu gab es noch Tee auf’s Haus.

Yam Bean © PhotoTravelNomads.com

Yam Bean © PhotoTravelNomads.com

Der Hotel-Manager wollte uns zum Camping einladen!?

Zum Frühstück gab es diesmal ein britisches Frühstück mit Toast, Ei und Speck  und dann kam er wieder – der Boss des Hauses. Er erklärte über seine dolmetschende Assistenz, dass er uns gern auf eine Camping Tour einladen wollen und zeigte uns ein paar Bilder. Wir hatten zudem Zeitpunkt noch nicht ganz gewusst, dass er uns tatsächlich einlädt und dachten erst, er wolle uns eine Tour aufschwatzen. Aber er meinte es wirklich ernst und erklärte uns, dass er am kommenden Samstag mit uns dort hinfahren will und alles dafür organisiert – auch Zelte, Essen und Getränke.

Spontan wie wir sind, sagten wir zu und es wurde MEGA GEIL.
Dazu aber in meinem Artikel zum Ausflug ins Betel Valley – Betelnut Cave & Angels Wall.

Wie ist Zhangjiajie Stadt eigentlich?

Die Stadt ist wie jede andere Stadt in China. Laut, voll, Dunstglocke, blinkende Lichter und viele Menschen mit Handys in der Hand. Zhangjiajie ist für seine SPICY Küche bekannt, aber dass es jeglichen Geschmacksnerv in deinem Mund tötet, hätte ich nicht gedacht. Selbst die Gerichte, dir wir extra als nicht scharf bestellt haben, sind so scharf, dass sie bei uns in Deutschland zur Körperverletzung zählen könnten – also pass gut auf was du isst.

Von hier haben wir uns die Hallelujah Berge angeschaut, haben den Tianmen Mountain besucht und sind mit unserem Hotel-Manager ins Betel Valley zum campen – hier hat es uns richtig gut gefallen.

 

Zhangjiajie (Hunan) - China © PhotoTravelNomads.com

Zhangjiajie (Hunan) – China © PhotoTravelNomads.com

Hole Dir alle wichtigen Infos in unserem China Reiseblog – wir informieren Dich über Chinas beste Reisezeit und geben dir Tipps zur Einreise und Visum.

China Reiseblog

Entdecke Zhangjiajie

Fernab vom Pauschaltourismus kannst du hier wahre Abenteuer erleben

Entdecke den Li River

Wir zeigen Dir was dich am Li River erwartet

China  Reiseberichte

Stöbere durch unsere China Reiseberichte

Du bist schon in China gewesen? Was war dein persönliches Highlight?

Sag uns deine Meinung!

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.