Im Zug von Huangshan nach Zhangjiajie – 16 schlaflose Stunden im K-Train

By 17. Oktober 2015Asien, China, Reiseberichte

Unsere Zugreise in China war etwas Besonderes! Völliger Vorfreude auf den nächsten Trip unserer China-Reise warteten wir in Tunxi auf unseren K-Train (K155) – eine 10 stündige Zugfahrt nach Zhuzhou. Von dort müssen wir in einen anderen K-Zug (K1376) nach Zhangjiajie umsteigen und dürfen dann nochmals 6h im Zug sitzen. Unseren Erlebnisse einer 16 Stunden Zugfahrt im K-Train.  Wir berichten über Sitzkomfort, Sitzplatzreservierung, Raucherzonen und was sonst noch so anders ist in China.

Merke: desto weniger Zahlen nach dem Buchstaben, desto weniger Zwischenhalte gibt es.

Mit dem Zug von Huangshan nach Zhangjiajie

Wir waren von den Hochgeschwindigkeitszügen in China begeistert und hätten erwartet, dass die K-Züge ebenfalls gleiche oder vergleichbare Qualität, insbesondere Sitzkomfort bieten. Aber weit gefehlt.

K-Trains in China

Sitzkomfort… 

Es gibt 4er- und 6er Sitzgruppen mit jeweils einem kleinen Mini-Tisch am Fenster. Die K-Züge schleichen mit bis zu 120km/h durchs Land und bieten leider kaum Komfort. Auch über Nacht scheinen taghelle Leuchtstoffröhren und man hat kaum Platz seine Füße auszustrecken.
Die kleinen Tische dienen als Ablage für Essen, Getränke, Brettspiele oder auch Kopfablage für bis zu 4 Köpfe.

Sitzplatzreservierung…

Egal welche Sitznummer du hast, es sitzt garantiert schon jemand auf deinem Sitz! Aber mach dir keine Sorgen – als überkorrekter Reisender wirst du schnell merken, dass einfach alle im Zug nicht dort sitzen, wo sie sitzen sollten. Sprich den Falschsitzer einfach freundlich an – man wird dir schnell Platz machen.

Reichlich Stauraum über und unter dem Sitz…

Über den Sitzen gibt es genug Platz für dein prall gefülltes Backpack und unter dem Sitz findet auch noch eine Tüte mit Essen & Trinken oder ein Daypack wunderbar platz. Leider lassen sich die Sitze in keine Richtung verstellen und es gibt auch keine Steckdosen. Und wenn du Glück hast, dann liegt auch jemand unter deinem Sitz und pennt – gerade Nachts keine Seltenheit.

Raucherzone überall…

Unzivilisierte Chinesen spucken sogar auf den Boden – ist doch jetzt nicht deren ernst oder? Kommt zum Glück selten vor, aber es passiert. Öfters hingegen passiert es jedoch dass direkt neben dir jemanden sich ganz entspannt eine Zigarette anmacht, obwohl es zwischen den Wagons Raucherbereiche gibt.
Ansonsten würde ich gern noch vor den Toiletten vorwarnen wollen -> „Loch im Boden“ und alles andere als frisch gereinigt. Also lieber weniger trinken ;-)
Es empfiehlt sich auch die begehrten Schlafkojen ein paar Tage im Vorfeld zu buchen, denn 10h sitzen ist nicht ohne – schon gar nicht über Nacht.
Wir wollen die Schlafabteile aber definitiv noch ausprobieren.
Fazit: lieber G-Train buchen oder darauf achten dass die Reisezeit erträglich bleibt.
Tipp:  Und falls du mal schauen willst, wie und wo man beispielsweise überall so rumliegen kann, dann schaue in diesen Beitrag zum Thema : Schlafpositionen im Zug

Hole Dir alle wichtigen Infos in unserem China Reiseblog – wir informieren Dich über Chinas beste Reisezeit und geben dir Tipps zur Einreise und Visum.

China Reiseblog

Entdecke Zhangjiajie

Fernab vom Pauschaltourismus kannst du hier wahre Abenteuer erleben

Entdecke den Li River

Wir zeigen Dir was dich am Li River erwartet

China  Reiseberichte

Stöbere durch unsere China Reiseberichte

Du bist schon in China gewesen? Was war dein persönliches Highlight?

Sag uns deine Meinung!

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.