Die Blue Bridge Fähre nach Wellington

Blue Bridge Ferry Picton Wellington © PhotoTravelNomads.com

Wir sind mit der Blue Bridge Fähre von Picton (Südinsel) nach Wellington (Nordinsel). Die Fahrt geht gute 3 Stunden und man hat das Gefühl in einem 3-4 Sterne Hotel zu reisen. Wir hatten sogar einen kostenlosen Freedom Camping Platz in der Nähe von Picton an Neuseelands wunderschöner Küstenregion gefunden.

Fähre nach Wellington

Blue Bridge Ferry Picton nach Wellington

Punkt 8.00 uhr startete die Fähre nach Wellington – wir standen bereits seit 6.45 in der Warteschlange zum Check-In um unseren kleinen Campervan aufs Boot fahren zu können. Wir parkten im zweiten Stock des Schiffes und ich hatte erst Bedenken dass wir die steile Rampe nicht hochkommen, wir fahren ja schließlich kein PS Monster aber der erste Gang erfüllte souverän seinen Job.

Preise

Die Überfahrt kostet entspannte 226 NZ-Dollar inkl. einem flexiblen Ticket (Stand März 2016) was sich je nach Verfügbarkeit verschieben lässt – wir mussten die Fähre aufgrund von „Wartezeiten“ am Fox Gletscher verschieben – daher war das Flexi-Ticket schon mal eine große Hilfe, denn sonst hätten wir die Katamaran-Segeltour und unsere Kayaktour im Abel Tasman auslassen müssen.

Die Fähre verfügt über Kabinen in unterschiedlicher Ausführung, ganz wie ein Hotel. Wer keine Kabine bucht findet aber in den großen Aufenthaltsräumen ausreichend Sitzplätze – richtig gemütliche Ledersessel und viele mit Fensterblick. Steckdosen sind leider Mangelware aber im Café unter den Tischen bin ich zufällig fündig geworden. Wir hatten die letzten Nächte auf kostenlosen Stellplätzen übernachtet und daher sind unsere Stromreserven ziemlich erschöpft – wir haben ja leider nur einen Zigarettenanzünder im Auto mit dem wir während der Fahrt Strom erzeugen können – das erfordert schon etwa Talent alle Geräte aufzuladen.

Der Wind auf der Fähre war enorm, sobald man den sicheren Wartebereich verlassen hat, konnte man im 45 Grad Winkel gegen den Wind laufen – wahnsinn!

Double Bay Reserve

Kostenloser Freedom Camping Platz bei Picton

Nahe der Fähre gibt es nur kostenpflichtige Camping Plätze die ordentlich zur Kasse bitten, daher waren wir auf der Suche nach einer kostenlosen Stellfläche und haben einen Freedom Camping Platz an der Double Bay gefunden. Double Bay liegt direkt am Wasser und bietet Platz für 6 Self-Contained Campervans bzw. Wohnmobile. Als wir gegen Nachmittag hier angekommen sind, waren bereits 5 von 6 belegt und die bonzigen Camper mit ihren Luxus-Wohnmobilen schauten uns an als wäre ein Ufo gelandet. Gegen Abend kam dann eine Aufsichtsperson vorbei und inspizierte die parkenden Wohnmobile ob wirklich alle Self-Contained sind – die mürrische Dame nahm ihren Job sehr ernst aber zog dann letztendlich mit einem Lächeln davon.

der frühe Vogel fängt den Wurm

Es sind bestimmt noch 4 oder 5 andere Wohnmobile gekommen aber mussten dann aus Platzgründen immer wieder abziehen. Unser Wecker klingelte 5:30 und es hatte sich tatsächlich nachts noch ein Jucy-Camper dazwischen geklemmt – mich würde es brennend interessieren ob man denen eine 200 Dollar Strafe aufgebrummt hat oder nicht.

Von der Double Bay bis hin zur Fähre in Picton Fähre sind es laut Navi 37 min – gebraucht haben wir aufgrund der Serpentinen und unserem etwas untermotorisiertem VW Bulli fast eine Stunde – ein Glück sind wir früher losgefahren. Die Fähre nach Wellington haben wir aber ganz entspannt geschafft und so die Überfahrt auf die Nordinsel sichergestellt.

Neuseeland

Emerald Lakes

Fiji

Leave a Reply

Close