Mit dem Boot von Koh Samui zum Angthong National Marine Park

By 27. März 2013Asien, Reiseberichte, Thailand

Die Tour zum Angthong National Marine Park startet morgens um 8.00 Uhr vom Nathon Pier in Koh Samui und dauert ca. 1,5 Stunden mit einem Boot. Schon während der Hinfahrt gibt es ein leckeres Frühstück bevor mit den Kayaks die Insel Ko Mae erkunden und dort auf einen türkisfarbenen Salzwassersee treffen.

Angthong National Marine Park – Tagesausflug mit dem Boot

Tour zum Angthong National Marine Park

 

Mit einem der örtlichen Tour Veranstalter fahre ich mit dem Boot raus in den Anthong National Marine Park. Dort gehen wir Schnorcheln (bekommst du alles vom Veranstalter) und besuchen diverse Inseln. – darunter auch Ko Mae. Hier kann man z.B. mit dem Kayak eine Runde rum paddeln oder baden gehen. Es gibt typisch thailändische Kost zum Mittag und man kann schön entspannen.

Traumhafte Insellandschaft

Die Umgebung ist aufgrund des perfektem Wetters und des farbigen Meeres traumhaft schön. Leider sind die Touren nur tagsüber und man ist nie alleine auf der Insel. Angeblich hat man hier „The Beach“ mit Leonardo diCaprio gedreht, allerdings ist das eine Fehlinfo. Der Ort diente als Grundlage für ein Buch, aber war nicht Drehort für den gleichnamigen Film „The Beach“.

Die Insel Ko Mae im Angthong National Marke Park

Die meisten Ausflugsboote und so auch meines, machen Halt auf der Insel Ko Mae. Ko Mae heißt übersetzt „Mutterinsel“.

Auf der Insel selbst kannst du direkt am Strand chillen oder du nimmst den Weg auf dich ein paar Treppen zu steigen und wirst dafür mit einem tollem Blick in den Emerald Lake – ein Salzwassersee belohnt.

Thale Nai Hat – Emerald Lake

Der Salzwassersee, dessen Wasser in unterschiedlichen Farben schillert wird Emerald Lake genannt (Thale Nai Hat) und ist unterirdisch mit dem Ozean verbunden. Er ist mit ungefähr 200m breite, 250m länge recht groß und durchschnittlich 7 Meter tief. Vom Strand aus führt ein gut ausgebauter Weg mit vielen Treppen zu mehreren Aussichtspunkten mit Blick auf den See. Übrigens gibt es mehrere „Emerald Lake’s“ – einer z.B. in Kanada und der andere in Neuseeland.

Definitiv ein sehr schöner Ort zum Entspannen. Der Strand ist herrlich und das Meer türkis hellblau gefärbt. So stelle ich mir Badespaß und Traumstrand vor.

 

Fazit: Die Tour zum Angthong National Marine Park war ein Erfolg. Wir hatten Spaß, tolles Wetter, gute Unterhaltung und der Koch auf dem Boot hatte uns hervorragende Mahlzeiten gezaubert.

Der Strand auf Ko Mae - einer Insel im Angthong National Marine Park

Der Strand auf Ko Mae – einer Insel im Angthong National Marine Park


 

Fotoequipment

Ich habe ehrlich gesagt fast alles mit meinem 16-35mm fotografiert. Manchmal hätte ich mir eine längere Brennweite gewünscht aber es war mein erster Backpack-Urlaub – von daher hatte ich nicht so viel Fotoequipment dabei. Ein Stativ wäre gerade für Nachtaufnahmen sinnvoll gewesen. Vielleicht auch eine ganz interessante Info: Ich habe in den 4 Wochen 1.500 Fotos in RAW geschossen und einige Video-Sequenzen in Full-HD aufgenommen. Insgesamt bin ich auf knapp 60 Gigabyte an Daten gekommen. Recht sparsam wie ich finde.

Das war mein Thailand Reisebericht #3 weiter geht es mit Teil 4

Was Dich auch interessieren könnte

 

Hole Dir alle wichtigen Infos über Thailand in unserem Thailand Reiseblog – wir informieren Dich über die beste Reisezeit und geben dir Tipps zur Einreise und Reiseroute.

Thailand ReiseblogThailand Reiseberichte

Koh Samui

Sonne, Strand und mehr
in 3 Tagen Koh Samui erleben

Bangkok

Was du über Bangkok wissen solltest

Vietnam

Entdecke das Nachbarland Vietnam

Du planst eine Thailand Reise?
Was möchtest du erleben?

Sag uns deine Meinung!

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.