Fidschi Inseln – 7 Tage Strandurlaub auf Waya Islands

By 27. März 2016Fidschi, Ozeanien, Reiseberichte

Die Fidschi Inseln sind so exotisch wie sie klingen – insgesamt gibt es 332 Inseln die man offiziell zu Fidschi zählt. Wir haben uns für 7 Tage Waya Island, einer Insel der Yasawa Island in Fidschi entschieden um uns nach unserer „anstrengenden“ 6-monatigen Reise noch etwas im Octopus Resort zu erholen. Danach geht es leider wieder zurück nach Deutschland.

Die meisten Besucher der Waya Island bleiben für 2-3 oder 4 Nächte, wir sind gleich 7 geblieben und ich hatte das Gefühl wir leben hier – vielleicht war es auch nur eine Wunschvorstellung, denn die Fidschi Inseln sind ist ein Paradies welches man sehr gut mit einer Neuseeland Reise kombinieren kann.

Neben Traumstrand, Tauchen und Schnorcheln gab es im Octopus Resort feinste Fijianische Küche, ein internationales Krabbenrennen, Mountain-Hiking, Massage und den Besuch in der Dorfkirche, den ich wohl nicht vergessen werde.

 

Fidschi Inseln – Ein Paradies

Waya Island

Die Insel „Waya Island“ gehört zu Inselgruppe Yasawa Islands und wird tagtäglich vom Yasawa Flyer, einem großen Katamaran angefahren. Der Yasawaa Flyer startet 8.30 Uhr am Denarau Marina Hafen vom Fidschi Festland Nadi und fährt neben Waya Island die beliebten Inseln Mamanuca Island, South Sea Island, Beachcomber, Bounty Island und Treasure Islands an. Wer den Yasawa Flyer verpasst, kann eventuell noch um 10 bzw. 11 Uhr ein Boot bekommen, welches zum Octopus Resort fährt aber wer so wie wir erst 11.30 in Nadi landet, der hat erst mal ein Problem. Wir hätten eine Nacht in Nadi verbringen müssen, aber hatten uns aufgrund der nicht stornierbaren und bereits gebuchten Übernachtung im Octopus Resort für die dekadente Transportmöglichkeit mit einem Wasserflugzeug entschieden. Der 20min Flug war super und ein Erlebnis, was man mindestens einmal im Leben gemacht haben sollte.

Octopus Resort

Das Octopus Resort ist das einzige Resort auf der Waya Island und verfügt neben einfachen Bungalows auch etwas dekadentere Bungalows mit eigenem Bad aber auch Mehrbettzimmer, sogenannte Dorms. Wir wollten uns nicht noch das Zimmer mit anderen teilen und haben uns für ein Bungalow mit geteiltem Bad entschieden was völlig in Ordnung war. Die Bäder waren sehr sauber und wurden mehrmals am Tag gereinigt, also kein Ekelbad wie in manch anderen Hostels auf unseren Reisen.

Aktivitäten und Freizeitprogramm 

Die Waya Island ist relativ groß aber dennoch hat man hier eigentlich nicht viel, was man unternehmen kann. Jedoch hatte das Resort einiges an Aktivitäten zusammengestellt die man in einem wöchentlich wiederkehrendem Programm erleben kann. So gab es z.B.

  • Mountain-Hiking
  • Schnorcheltouren (tagsüber und nachts)
  • Freiluftkino am Pool
  • Internationales Krabbenrennen
  • Schmuckherstellung
  • Ausflug in die Dorfkirche
  • Ausflug in die Dorfschule
  • Handline-Fishing
  • Yoga-Programm

und natürlich gab es jeden Nachmittag Happy-Hour an der Pool-Bar um den Umsatz anzukurbeln.

Waya Island Activities Octopus Resort

Waya Island Activities Octopus Resort

Fijianische Küche & Essen im Octopus Resort

Die Verpflegung und das leibliche Wohl ist mir ja immer besonders wichtig und beim Octopus Resort ist die Verpflegung Pflicht, denn auf der Insel gibt es keine Restaurants in denen man mal eben Essen bestellen kann. Ich war jedoch äußerst überrascht, denn die Speisen waren alle samt richtig gut, besonders die Fijianische Küche hat mir sehr gefallen. Mit immer wechselnden Tagesangeboten wurden wir tagtäglich sehr gut bekocht und verwöhnt. Besonders gut fand ich die Lösung, dass es einige 2er Tische und sehr viele 6er Tische gab, denn so ist man immer mit anderen Menschen in Kontakt gekommen und hatte lustige und interessante Gespräche aus denen sich sogar Freundschaften gebildet haben, die man sicherlich noch einmal wiedersehen wird.

Die Speisen waren immer äußerst lecker und daher ganz klar 5 von 5 Sterne!

 

Fidschi Reisebericht

Wir hatten uns vorgenommen auf Fidschi nichts zu machen, wir wollten nur Entspannung und Sonne tanken, letztendlich haben wir doch fast jede Aktivität mitgemacht und waren zudem noch tauchen und sehr viel schnorcheln.

 Mountain-Hiking

Die Hiking Tour zum Mountain haben wir uns leider entgehen lassen, aber wir sind ja in Borneo (Mount Kinabalu) und Neuseeland (Tongariro Crossing) reichlich auf Bergen rumgekraxelt und hier wollten wir echt nur entspannen. Allerdings haben wir uns von unseren Resort Gästen Fotos zeigen lassen und sie waren von der 3h Wanderung mehr als nur Begeistert zu mal die Aussicht vom höchsten Punkt der Insel tatsächlich einmalig ist.

Fidschi Inseln: Waya Island Mountain Hike

Fidschi Inseln: Waya Island Mountain Hike

Schnorcheltouren (tagsüber und nachts)

Schnorcheltouren kann man für 30 FJD pro Person buchen. Aber auch ohne Guide lohnt es sich auf Waya Island den Schnorchel auszupacken und die Unterwasserwelt zu erkunden! Die Unterwasserwelt ist vielseitig und die Korallenriffe sehr farbenprächtig. Bei 30 Grad Wassertemperatur kannst du auch sehr entspannt 1-2 Stunden im Wasser bleiben. Allerdings solltest du auf ausreichend Sonnenschutz achten.

Fidschi Inseln: Schnorcheln auf Waya Island am Octopus Resort

Fidschi Inseln: Schnorcheln auf Waya Island am Octopus Resort

Freiluftkino am Pool

Sonntag gibt es gratis Popcorn und Icecream und am Pool wird eine große Leinwand aufgebaut. Unter freiem Sternenhimmel und entspannten 30 Grad Außentemperatur wird ein Film geschaut – das bleibt in Erinnerung!

Octopus Movie Night - Waya Island © PhotoTravelNomads.com

Octopus Movie Night – Waya Island © PhotoTravelNomads.com

International Crabrace – das Krabenrennen

Fischi Inseln: International Crabrace Waya Island

Fischi Inseln: International Crabrace Waya Island

Das internationale Krabbenrennen ist ja wohl die witzigste Aktion überhaupt gewesen. Zu Beginn sucht man sich eine vielversprechende und schnelle Krabbe, die dann per wasserlöslichem Stift nummeriert wird. Anschließend werden sie in die Mitte eines großen Kreises am Strand ausgesetzt. Die schnellsten Krabben, die den Außenring zu erst überwinden, gewinnen! Der Einsatz startet bei 5 FJD und der Hauptpreis ist eine Flasche Champagner. Wir sind bis Runde 3 gekommen aber im Finale waren wir leider nicht unter den Top 3.

Tipp: Die großen Krabben sind nicht die schnellsten!

 

Ausflug in die Dorfkirche „Waya Island Church“

Der Ausflug in die Waya Island Church war herzergreifend. Die Kids die unter einfachen Verhältnissen aufwachsen und wohlmöglich keine oder nur eine sehr schlechte Bildung genießen können, lösten ein zweierlei geteiltes Gefühl in mir aus. Einerseits geht es den Kindern wunderbar, sie lachen, spielen und sind genau so unkonzentriert wenn sie länger still sitzen müssen, wie Deutsche Kinder. Allerdings haben diese Kinder von Grund auf schon „schlechtere“ Lebensbedingungen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nach Abschluss der Dorfschule international studieren können. Aber vielleicht wollen sie das auch gar nicht, denn in Fidschi haben sie vielleicht alles was sie benötigen und wollen. Letztendlich haben wir trotzdem großzügig gespendet und hoffen, dass die Spende sinnvoll verwendet wird.

 

 


Fazit zu den Fidschi Inseln:

Unsere 7 Tage Fidschi Urlaub auf der Waya Island waren traumhaft. Die Erholung kam nicht zu kurz. Wir sind knackig braun und wurden reichlich unterhalten, sodass die Zeit leider sehr schnell vorbei ging. Uns bleibt der Besuch in der Waya Island Church ganz sicher für immer positiv in Erinnerung. Das Schnorcheln war toll und das Essen war herausragend. Und wann hat man schon mal die Gelegenheit mit einem Wasserflugzeug zu fliegen? Der Fidschi Reisebericht wurde übrigens nicht vom Octopus Resort finanziert. Auch wenn es vielleicht so klingen mag aber wir waren sehr begeistert und können Fidschi mit all seinen Inseln wärmstens empfehlen!

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.