Norwegen Rundreise / Stavanger / Jørpeland / Hardangerfjord / Preikestolen

By 24. Juli 2014Europa, Norwegen, Reiseberichte
Adrenalin-Kick in Norwegen: Kjeragbolten Gefahr vs. Adrenalin

Norwegen hatte mich ja schon immer total beeindruckt. Allein auf den Fotos, die man so im Internet findet bekommt man eine solche Reiselust, dass ich unbedingt mal nach Norwegen wollte. Im Sommer 2014 war es dann endlich soweit – wir machten eine kleine Rundreise in Norwegen!

Unsere Norwegen Rundreise

Wir wollten relativ spontan nach Norwegen reisen und hatten ca. 3-4 Wochen vorher im Internet nach Hütten an einem Fjord geschaut. Hiervon gibt es Unmengen, aber für 2 Personen so kurzfristig – kaum eine Chance.

Wir hatten fast nur Absagen von den Vermietern bekommen aber einer von ihnen hatte uns angeboten, eine Hütte für 4-6 Personen kurzfristig beziehen zu können – ihm sei ein Mieter abgesprungen und 2-3 Wochen vor Abfahrt noch einen anderen Mieter zu finden, sei auch für ihn eine große Herausforderung – da kam unsere Anfrage also genau richtig.
Angeboten hatte er uns die Hütte für 7 Tage für einen Sonderspezialpreis, den ich hier nicht weiter nennen darf – aber es hatte sich definitiv gelohnt so spät zu buchen und zu spekulieren – hätte aber auch schief gehen können.

 

Unsere Reiseroute für Norwegen

Unser Plan war es mit dem Flugzeug von Berlin nach Stavanger zu fliegen. Von dort stiegen wir in unseren Mietwagen um und fuhren die Strecke mit mehreren Zwischenstopps bis Bergen. Wir hatten diverse Stopps eingeplant an denen wir ein paar Tage bleiben wollten um uns die Gegend und die Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Unsere kleine Reiseroute führte uns also über

14 Tage Norwegen Reiseroute

Stavanger -> Jørpeland -> Odda / Sunndal -> Bergen

Hierfür hatten wir insgesamt 14 Tage eingeplant. Der Norden von Norwegen und Oslo hätte uns auch brennend interessiert, aber wir wollten mehr genießen und nicht hetzen und wir werden bestimmt noch einmal nach Norwegen reisen.

 

Die Reise beginnt. Ein wunderbarer Sommerurlaub in Norwegen.

Der Sommer in Norwegen ist wunderbar. Mild bis warm, wenig Wind und kein Regen. Selbst nachts scheint die Sonne. Davon hatten wir schon mal gehört, aber dass es wirklich so ist, hätte ich nicht gedacht. Kurz nach Mitternacht konnte man hier noch bequem Zeitung im freien lesen – es war zwar nicht mehr so warm und so hell wie tagsüber aber dennoch ausreichend beleuchtet um ein Buch zu lesen – wahnsinn!

Am Flughafen Stavanger sind wir zur Autovermietung gelaufen und mussten leider feststellen, dass unser Schalter von der Autovermietung geschlossen war. Lediglich ein Mitarbeiter saß an einem Schalter von einer anderen Autovermietung. Als wir fragten ihn wo denn der Kollege von unserer Autovermietung ist. Da stand er auf und schloss die Tür von unserer Autovermietung auf, nahm platz und bediente uns. Ob er wohl 2 Arbeitgeber hat?? Ziemlich lustig!

Unser Mietwagen war ein fast nagelneuer Golf 7 – ich wusste schon jetzt, dass wir ihn lieben werden. Für 14 Tage jedoch stolze 930,00 Euro + Sprit.

 

Stavanger

Für die ersten 2 Nächte in Stavanger haben wir uns ein etwas besseres Hotel gebucht.
Das First Hotel Alstor erschien unseren Ansprüchen mehr als Gerecht und es war wirklich gut. Ruhig gelegen, Parkplätze vor der Tür, tolles Zimmer, riesiges Bett, Schwimmbad und Sauna was wir natürlich erst einmal auskosteten.
Genau richtig um sich in Urlaubsstimmung zu bringen.
2 Nächte 2.864 NOK.

Svord i Fjell

Unser erster Anlaufpunkt am Abend war Svord i Fjell – eine riesige Schwertskulptur im Boden, die sich in den Abendstunden als sehr fotogen zeigte. Man liest relativ wenig über diese Skulptur im Internet, aber ich fand sie ziemlich cool und wollte dort unbedingt hin.

Svord i Fjell - Stavanger - Norwegen © PhotoTravelNomads.com

Svord i Fjell – Stavanger – Norwegen © PhotoTravelNomads.com

Jørpeland – die Stadt am Preikestolen

Von Stavanger ging es für 4 Nächte nach Jørpeland ins Hotel Verkshotellet.
Für 1.000 NOK die Nacht nicht ganz billig, aber Norwegen ist im allgemeinen halt auch sehr teuer.
Der Chef des Hauses war auch zeitgleich der Koch des Hotels und bediente uns mit voller Herzenslust. Kochen konnte er echt gut – hierfür eine klare Empfehlung von uns. Von Jørpeland kommt man bequem mit dem Bus oder dem Auto zum Preikestolen. Vom Parkplatz aus benötigt man ca. 2-3 Stunden für den Aufstieg. Der Aufstieg ist recht einfach und führt über eine für Touristen gut aufbereitete Strecke nach oben. Es sind keinerlei Bergsteiger Erfahrungen notwendig allerdings sollte man körperlich halbwegs sportlich sein.

Hier gibt es einige Fotoecken an denen man besonders schöne Aufnahmen vom Preikestolen machen kann und diesen Spaß ließen auch wir uns nicht nehmen. Einen detaillierten Reisebericht zur Preikestolen Wanderung haben wir auch online – wir sind sogar im Anschluss noch eine Runde mit dem Kayak unterwegs gewesen.

>> Preikestolen Wanderung Erfahrungsbericht

Preikestolen in Norwegen © PhotoTravelNomads.com

Preikestolen in Norwegen © PhotoTravelNomads.com

Hardangerfjord

Von Jørpeland aus sind wir dann zu unserer Hütte in  Sunndal / Folgefonn gefahren. Sie liegt direkt neben dem Folgefonn Nationalpark am Hardangerfjord und ist keine 15min mit dem Auto von Odda entfernt. Eine traumhafte Hütte direkt am Fjord.

Einziges Manko, die Hütte lag direkt hinter einem Berg und man musste täglich mindestens 2 x durch den Folgefonn Tunnel fahren – der pro Durchfahrt stolze 9 Euro kostet.

Nahezu alle Attraktionen, Unternehmungen, Sehenswürdigkeiten waren auf der anderen Seite des Tunnels und so mussten wir jeden Tag 18 Euro für Tunneldurchfahrten blechen. Der Tunnel war super, mehrere Kilometer lang – schnurrstracks gerade aus – aber wenn man ihn 1-2 x befahren hat, dann genügt es auch und man ist nicht mehr durch seine Länge beeindruckt.

Von unserer Hütte aus sind wir täglich zu unseren Unternehmungen gefahren. Wir hatten all das gemacht worauf wir wirklich Bock hatten z.B. Gletscherwanderung, Schlauchboot-Rafting, Sea-Kayaking auf dem Fjord, White Water Kayaking, White Water Jumping, Zip-Lining und natürlich die lange Wanderung zur Trolltunga inkl. Klettern an den Himmelstiegen

Hole Dir alle wichtigen Infos über Norwegen in unserem Norwegen Reiseblog – wir informieren Dich über Norwegens beste Reisezeit und geben dir Tipps zur Einreise und Reiseroute.

Norwegen ReiseblogNorwegen Reiseberichte

Orca Whale Watching

Erlebe Orcas in freier Natur in Tromso

Kjeragbolten

Bist du mutig genug?

Norwegen

Entdecke die skandinavische Schönheit

Du planst eine Norwegen Reise? Was möchtest du erleben?

Sag uns deine Meinung!

Join the discussion One Comment

Leave a Reply

Close