Preikestolen Wanderung und dann mit dem Kayak

By 26. Juli 2014Norwegen, Reiseberichte
Preikestolen Fjellkante © PhotoTravelNomads.com

Von Stavanger sind wir nach Jørpeland ins Hotel Verkshotellet, denn als nächstes stand die Preikestolen Wanderung auf dem Programmzettel und weil der mehrstündige Hike nicht so anstrengend ist, sind wir direkt im Anschluss noch eine Runde mit dem Kayak umher gepaddelt. 

Preikestolen Wanderung

Der Preikestolen ist eine platte Felsplattform, die auf natürliche Wege entstanden sein muss – andernfalls wurde sie vielleicht von Aliens als Landefläche gebaut oder zumindest genutzt haha. Von oben hat man einen traumhaften Blick über den Lysefjord aber bevor man die Aussicht in vollen Zügen genießen kann, muss man erst einmal die Wanderung bis oben hinter sich bringen und die 2-3 Stunden die man normaler Weise nach oben benötigt, sind recht anstrengend aber für geübte Bergwanderer ein Kinderspiel. Wie sagte ein Local so schön: Preikestolen? Da geht meine Oma doch jeden Morgen mit Ihrem Hund Gassi – hoch und runter.

Die Felsplattform ist knapp über 600 Meter hoch und an ihrer Kante geht es senkrecht nach unten. Die gut 25 x 25 Meter große Fläche ist tagsüber von vielen Touristen überfüllt und es ist nicht einfach ein Foto-Motiv zu bekommen, bei dem man alleine ist – schließlich kommen hier jährlich 200.000 Touristen hin und die meisten natürlich in den Sommermonaten.

Unsere Unterkunft 

Von Stavanger ging es für 4 Nächte nach Jørpeland ins Hotel Verkshotellet. Für 1.000 NOK die Nacht nicht ganz billig, aber Norwegen ist im allgemeinen halt auch sehr teuer. Der Chef des Hauses war auch zeitgleich der Koch des Hotels und bediente uns mit voller Herzenslust. Kochen konnte er echt gut – hierfür eine klare Empfehlung von uns. Jørpeland erschien und strategisch ein guter Standort zu sein, da es nicht weit von Stavanger liegt und auch eine gute Ausgangslage für unsere Touren bietet.

Unsere Unterkunft nahe Preikestolen: Verkshotellet Jørpeland

Unsere Unterkunft nahe Preikestolen: Verkshotellet Jørpeland

Anreise

Von Jørpeland kommt man bequem mit dem Bus oder dem Auto zum Preikestolen. Vom Parkplatz aus benötigt man ca. 2-3 Stunden für den Aufstieg und dann etwa die Hälfte der Zeit für den Rückweg.
Wir sind mit dem Auto bis direkt zur Preikestolen Mountain Lodge, denn dort ist der kostenpflichtige Parkplatz.

Preikestolen Mountain Lodge

Preikestolen Mountain Lodge

Preikestolen Wanderung

Gute Wanderwege

Die Wanderung zum Preikestolen ist wie angesprochen recht einfach, wenn man körperlich einigermaßen fit ist. Die Anstiege sind zwar nachvollziehbarer Weise nicht ebenerdig aber sie gehört auf definitiv zu den einfachsten Bergwanderungen die ich gemacht habe. Es sind keinerlei Bergsteiger Erfahrungen notwendig und Turnschuhe sind auch ausreichend.

Soweit ich informiert bin, gibt es nur einen offiziellen Weg nach oben und eine „Off the track Tour“ – die dann jedoch einen Guide benötigt, den man im Base Camp im Voraus buchen kann. Für Frühaufsteher gibt es sogar eine Sunrise-Tour  – aber wir sind leider verdammte Langschläfer, aber gelohnt hätte es sich bestimmt, denn dann wäre man bereits im dunkeln hoch und hätte sich dann auf der Plattform den Sonnenaufgang anschauen können. Naja, nächstes Mal vielleicht. Wir sind den normalen Wanderweg hoch.

Bis nach oben in knapp 2h Stunden

Wir haben knapp über 2h für die Preikestolen Wanderung gebraucht um nach oben zu kommen. Auf dem Plateau kann man sich wunderbar entspannen, ein zweites Frühstück genießen und sich ein Foto-Motiv suchen. Für gewöhnlich macht man hier die „Adrenalin-Fotos“ – bei dem man dicht an der Kante steht. Meine Lebenspartnerin ist ja da immer etwas Adrenalin-Süchtig und sitzt auch mal bequem an der Kante am Preikestolen, aber das sieht ja nur halb so krass aus, wie unser Adrenalin-Foto am Trolltunga.

Preikestolen in Norwegen © PhotoTravelNomads.com

Preikestolen in Norwegen


Das Foto von der  Fjellkante und dem Lysefjord macht man von der angrenzenden Seite, das ist quasi die Ecke vom Wanderweg den man hinauf gehen muss um zur Plattform zu kommen – du wirst diese Fotostelle sehen, wenn du ankommst.

Preikestolen Kayaking am Refsvatn

Ich hätte ja zu gern gewusst, wie man „Refsvatn“ übersetzt aber ich habe dazu keine gescheite Antwort gefunden. Jedenfalls ist Refsvatn der See am Preikestolen Base Camp. Im Base Camp lassen sich diverse Touren und Ausflüge buchen unter anderem auch eine kleine Kayak Tour über den Refsvaten See der mit seiner in Berge und Wäldern umgebenen Kulisse ein sehr schöner Ort zum Kayaking ist. Das Wetter bei uns war warm aber auch recht windig, sodass wir keinen Spiegelsee vorfanden, sondern leichte Wellen. Die Kayak Tour gehörte zu einer meiner ersten und ich bin ehrlich gesagt noch etwas unsicher mit dem Kayak – aber bei meinen zukünftigen Reisen gehören Kayak Touren zu meinen Must Do’s.

Fazit: Wanderung + Kayak

Das Kayaking am Refsvatn war super. Unser Guide war toll und wir hatten einen schönen Ausflug. Auch in Kombination mit der Preikestolen Wanderung war es ein angenehmes Tagesprogramm und wir haben uns nicht völlig überanstrengt. Trotzdem haben wir uns sehr gefreut, als wir wieder in unserem Hotel in Jørpeland ankamen und der Hotel-Chef in der Küche einen wunderbaren Fisch gezaubert hat. Norwegen gefällt mir – ich bin gespannt was uns sonst noch so erwartet. Wer sich für unsere Norwegen Reiseberichte interessieret, darf gern reinschauen.

Hole Dir alle wichtigen Infos über Norwegen in unserem Norwegen Reiseblog – wir informieren Dich über Norwegens beste Reisezeit und geben dir Tipps zur Einreise und Reiseroute.

Norwegen ReiseblogNorwegen Reiseberichte

Orca Whale Watching

Erlebe Orcas in freier Natur in Tromso

Kjeragbolten

Bist du mutig genug?

Norwegen

Entdecke die skandinavische Schönheit

Du planst eine Norwegen Reise? Was möchtest du erleben?

Sag uns deine Meinung!

Leave a Reply

Close