White Water Jumping in Hordaland (Øvre Eidfjord)

By 28. Juli 2014Europa, Norwegen, Reiseberichte
White Water Jumping Ovre Eidfjord © PhotoTravelNomads.com

Heute stand das White Water Jumping auf dem Programmzettel – man hängt an einer Art Bungee-Zipline und stürzt sich dann von einer kleinen Klippe – genau das Richtige gegen Höhenangst. Von unserer Hütte am Hardangerfjord haben wir uns tagtäglich in Richtung Øvre Eidfjord begeben, denn wir hatten ja unser 5 Tage Adrenalin-Paket bei FlatEarth.no gebucht. 

White Water Jumping

Das White Whater Jumping war also unser nächster Programmpunkt. Mit unserem Guide, eine Frau, spazierten wir zu der Stelle am Fluss die sich durch große Felsen zu einer Art Wasserfall oder Damm aufgestaut hatten. Jedenfalls strömte das Wasser hier mit mächtigem grollen durch die Engen Gassen und bildete kleine Seen in der besonders heftige Strömung herrschte. Es sah ein bisschen aus wie ein Kochtopf mit kochendem Wasser, aber wollen wir mal hoffen, dass das Wasser wie in Norwegen üblich – sehr kalt ist und nicht kocht.

Wir werden mit all dem Equipment ausgestattet, der sonst auch für’s Bergsteigen und Ziplinen genutzt wird und natürlich gibt es auch Helme – allerdings müssen wir die Schuhe ausziehen.

Der Sprung in die Strömung

Nun stehen wir an der Kante zum Wasserbecken und dürfen nach belieben in dieses brodelnde Wasser springen – die Seil Vorrichtung ist so gebaut, dass man an dem Seil ein Stück fällt, dann aber wie beim Ziplinen in die Mitte des Beckens gleitet also quasi eine Mischung aus Bungee und Zipline – nun baumen wir in der Mitte des Beckens und können mit viel Schwung die Schwingungen so stark animieren, dass wir mit dem Händen ins Wasser fassen können.

White Water Jumping Ovre Eidfjord © PhotoTravelNomads.com

Adrenalin kommt und geht sehr schnell

Der Sound vom Wasser ist gewaltig, richtig beängstigend aber wir hängen ja an diesem Seil und alles ist super sicher. Danach wird man durch einen Seilzug wieder zurück gezogen und dann beginnt es wieder von vorn. Wir probieren verschiedene Sprungtechniken und werden immer risikofreudiger – es macht Spaß, sehr sogar aber ich glaube nach dem 5. Sprung wurde es dann sehr schnell auch schon wieder einseitig.

Für den Nachmittag hatten wir uns dann einen Termin zum White Water Kayaking ausgemacht – auch ziemlich geil, besonders wenn man den Fluss aus der Sicht eines Fisches erleben darf.

 

Øvre Eidfjord /Ovre Eidfjord 

Øvre Eidfjord Ist ein sehr kleines gemütliches Dörfchen. Es lohnt also nicht sich extra vor Ort eine Unterkunft zu suchen, denn hier gibt es echt nichts  – außer natürliche super schöne Landschaften.

Fazit: White Water Jumping in Øvre Eidfjord (Hordaland) ist ein kleiner Adrenalin Spaß für jung und alt. Es ist sehr einfach, körperlich nicht sonderlich anstrengend und man macht es Barfuss, was ich schon mal sehr witzig fand. Was wir sonst noch so in Hordaland bzw. Norwegen gemacht haben, könnt ihr gern in unseren Norwegen Reiseberichten nachlesen.

Hole Dir alle wichtigen Infos über Norwegen in unserem Norwegen Reiseblog – wir informieren Dich über Norwegens beste Reisezeit und geben dir Tipps zur Einreise und Reiseroute.

Norwegen ReiseblogNorwegen Reiseberichte

Orca Whale Watching

Erlebe Orcas in freier Natur in Tromso

Kjeragbolten

Bist du mutig genug?

Norwegen

Entdecke die skandinavische Schönheit

Du planst eine Norwegen Reise? Was möchtest du erleben?

Sag uns deine Meinung!

Leave a Reply

Close