Milford Sound Kayaking – Morning Glory Tour am Deep Water Basin

By 19. Februar 2016Neuseeland, Reiseberichte

Bevor unsere Neuseeland Rundreise uns nach Queenstown führt, sind wir von Invercargill nach Milford Sound aufgebrochen. Milford Sound liegt im Fioardland National Park auf der Südinsel von Neuseeland und ist neben dem Doubtful Sound der bekannteste Fjord in Neuseeland. Hier starten wir vor Sonnenaufgang in die Morning Glory Kayaking Tour mit Roscos.

Milford Sound Kayaking

Am Milford Sound gibt es diverse Kayak Touren, kleine und große. Lange und kurze, wir haben uns für die härteste entschieden – die Morning Glory Tour, die bereits vor Sonnenaufgang startet. Der Milford Sound ist ein Fjord auf der Südinsel Neuseelands. Der 15 Kilometer lange Fjord ist die Sehenswürdigkeit im Fiordland Nationalpark und gehört auch zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Doubtful Sound vs. Milford Sound

Doubtful Sound erreicht man beispielsweise von Invercargill Richtung Manapouri, Milford Sound hingegen liegt auf der selben Strecke noch tiefer im Fiordland – man durchquert die letzte Stadt Te Anau und muss von hier noch gute 2 Stunden Autofahrt in Kauf nehmen.

Morning Glory Kayaking Tour im Milford Sound - Fiordland Nationalpark - Kayak © PhotoTravelNomads.com

Morning Glory Kayaking Tour im Milford Sound – Fiordland Nationalpark – Kayak © PhotoTravelNomads.com

Es gibt auch nur eine einzige Verbindungsstraße und bei schlecht Wetter, was im Winter des öfteren vorkommen kann, ist diese sogar gesperrt!

[box type=“info“]Tipp: In Te Anau volltanken! Am Milford Sound kostet der Sprit 3x so viel, wie in Te Anau und hier ist es schon deutlich teurer als in den zivilisierten Regionen.
[/box]

 

Warum haben wir Milford Sound und nicht Doubtful Sound gewählt?

Milford Sound und Doubtful Sound sind 2 riesige Fjorde mit Wasserfällen. An beiden Fjorden gibt es Helicopter, Kayak und Bootstouren – auf Empfehlung haben wir uns für eine Kayak-Tour am Milford Sound entschieden, da man den Fjord am besten vom Wasser erkundet. Zudem ist der Milford Sound etwas erschlossener, was man an den Preise merkt – Doubtful Sound ist im Schnitt doppelt so teuer wie am Milford selbst.

 

Cascade Creek Camping Ground – Camping am Milford Sound

In Richtung Milford Sound gibt es diverse Camping Plätze auf denen gegen einen kleinen Obolus campiert werden darf. Alle sind recht unspektakulär und sind mehr oder weniger einfache Stellplätze im Wald, das einzig gute daran: Bergwasser! Die Flüsse in den Camping Plätzen sind alle von bester Wasserqualität – man kann es trinken. Die Wassertemperatur reicht jedoch nicht zum Baden, außer für ganz mutige.

[box type=“info“]Tipp: In Milford Sound gibt es nur einen einzigen Camping Platz. Dieser nimmt völlig übertriebene Preise und ist zudem auch noch voll mit Sandfliegen, die absolut irre nervig sind. Nimm lieber einen der Camping Plätze auf dem Weg dort hin – ist günstiger und es gibt auch keine Sandfliegen! Wir waren 2 Nächte am Cascade Creek Camping Ground von hier war es auch nur eine kurze Autofahrt zum Key Summit Hike.[/box]
Cascade Creek Camping Ground am Milford Sound (Neuseeland) © PhotoTravelNomads.com

Cascade Creek Camping Ground am Milford Sound (Neuseeland) © PhotoTravelNomads.com

 

Milford Sound Kayaking – Morning Glory – Deep Water Basin

Wir haben uns für die Morning Glory Tour entschieden, die bereits vor Sonnenaufgang startet. Für uns als Langschläfer ist das frühe Aufstehen bereits die erste Herausforderung und dieses Mal mussten wir wieder besonders früh aufstehen. Treffpunkt war das Deep Water Basin – direkt am Milford Sound. Google Maps kalkulierte eine 45 Minuten Autofahrt vom letzten Camping Platz vor dem Milford Sound, das heißt für uns jedoch mindestens 1 Stunde, eher 1:30h Autofahrt, denn unser Volkswagen Campervan fährt nicht so schnell, liegt in den Kurven nicht so sicher und schafft Berg hoch auch nur 40-50km/h und zudem hat es auch ein wenig geregnet. Dass wir vom Camping Platz mal wieder mit Fernlicht starten mussten und die Zelten durchleuchten mussten ist uns ja mittlerweile schon egal – die Story dazu gibt es im Bericht über den Moeraki Boulders Kiwi Holiday Park.

Wir quälten unser 50PS Monster also die Berge hoch und runter und die Strecke erschien im Dunkeln sehr imposant, denn nahezu alle Berge waren von weißen Wolken umhüllt und nur die Bergspitzen waren zu sehen. Just in Time sind wir dann am Deep Water Basin angekommen, es war hundekalt und die ersten Sandfliegen trieben bereits ihren U(Wah)nsinn!

Milford Sound © PhotoTravelNomads.com

Milford Sound © PhotoTravelNomads.com

 

Morning Glory Tour mit Roscos Milford Kayaks

Unser Guide empfing uns freundlich mit neuseeländischem und unverständlichem Dialekt und einem Sprachtempo, dessen Geschwindigkeit sicherlich Weltrekorde hätte brechen können. Verstanden haben wir nicht mal die Hälfte, aber das Sicherheitsbriefing klang vernünftig, die Schwimmwesten waren fast neu und alles machte einen sehr guten Eindruck. Insgesamt waren wir 6 + Guide. Die Kayaks wurden gesattelt und zu Wasser gelassen, derweil plagten wir uns mit den Sandfliegen rum die keine Scheu hatten uns tierisch auf die Nüsse zu gehen.

Milford Sound Fiordland Nationalpark © PhotoTravelNomads.com

Milford Sound Fiordland Nationalpark © PhotoTravelNomads.com

Die Kayak Tour war super, super anstrengend. Wir paddelten etwa 5 Stunden und unsere nicht trainierten Arme und Rücken sehnten sich nach Erholung, aber als es letztendlich zum Kräftemangel kam, war die Tour auch am Ende und wir wurden von einem Boot eingesammelt.

Seerobben, Delphine und Sanfliegen

Wir paddelten zwischen Seerobben und hin- und wieder soll es hier sogar Delphine geben. Leider haben wir keine Delphine gesehen, dafür gab es immer wieder Sandfliegen die uns in den kurzen Verschnaufpausen sofort attackierten.

 

Die Aussicht war einmalig, besonders der Wasserfall durch den wir durchgepaddelt sind hat uns beeindruckt, wenn man unter einem Wasserfall steht, schwimmt und nach oben schaut.. WOW! Leider hat sich mein GoPro Selfie Stick auf der Tour verabschiedet und ist zum Glück ohne GoPro auf den Grund gesunken, aber auf das billige China-Teil war eh kein Verlass und es gab nun einen Grund einen neuen zu kaufen.

Milford Sound Waimanu Waterfall / Stirling Falls im Fiordland Nationalpark © PhotoTravelNomads.com

Milford Sound Waimanu Waterfall / Stirling Falls im Fiordland Nationalpark © PhotoTravelNomads.com

Milford Sound im Fiordland Nationalpark © PhotoTravelNomads.com

Milford Sound im Fiordland Nationalpark © PhotoTravelNomads.com

Fazit: Morning Glory Kayak Tour am Milford Sound war sehr zu empfehlen! Eine etwas sportliche Grundfitness ist tatsächlich zu empfehlen aber es hat Spaß gemacht und jede Anstrengung war es wert! Die Tour ist bei Regen noch besser als bei Sonnenschein, da es auf unserer Neuseeland Reise sonst immer regnet, hat es ausnahmsweise hier mal nicht geregnet – wir haben irgendwie immer etwas „Pech“.

[widget widget_name=“avia_newsbox“ widget_class_name=“newsbox“ title=“Neuseeland Reiseberichte“ count=“7″ cat=“681″ excerpt=“show title only“]

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.