Laptop oder Tablet für die Reise?

By 14. Oktober 2014Tutorials

Bei der Planung meiner Reisen komme ich jedes Mal an den gleichen Punkt: Nehme ich mein MacBook oder lieber mein iPad mit auf die Reise?

Für meine 5 wöchige Thailand-Reise wollte ich keinen Kompromiss eingehen und habe einfach beides dabei gehabt.

Laptop oder Tablet für die Reise?

So konnte ich sicher gehen, dass ich alle nötigen Programme auf dem MacBook habe und nutzen kann – mir war z.B. Photoshop wichtig und das läuft ja leider auf dem iPad leider nicht. Das iPad war gerade für die chilligen Momemte auf der Hängematte sehr praktisch. Es wird nicht so heiß wie das MacBook und man kann es bequem zwischen den Händen halten ohne seinen Schoß benutzen zu müssen. Und der Laptop? Ich wollte halt die Möglichkeit haben die gemachten Raw-Dateien zu sichern und auf die Festplatte des Notebooks zu schieben.

[iconbox_top icon=“Laptop.png“ title=“Laptop vs. Tablet“ ]MacBook oder iPad für meine Backpackreise?[/iconbox_top]

Allerdings kann ich bei kurzen Reisen (unter 5 Wochen) beruhigt auf das MacBook verzichten. Du kannst alle Touren und Routen entspannt auf dem iPad organisieren, ganz easy Mails checken und sogar ein paar Blog-Einträge verfassen.

Bildbearbeitung auf Reise
Für die Bildbearbeitung zwischendurch kann ich die App VSCOcam empfehlen und dank der tollen Wifi-Funktionen der neuen Kameras kann man sich auch die gemachten Werke schon auf dem Tablet anschauen. Die umpfangreiche Bildbearbeitung kann man auch im Nachinein machen, wenn man dann wieder daheim ist. Da kann ich mich eh besser konzentrieren und auf Reisen will ich ja auch lieber entspannen und erkunden und nicht am Rechner hängen. Ich reise nun nach dem Motto weniger ist mehr, Gewicht ist schließlich sehr wichtig wenn man mit dem Backpack umherlaufen muss. Außerdem kann einem weniger geklaut werden, wenn man nicht Laptop und Tablet dabei hat…

Mittlerweile nehme ich lieber mehr Speicherkarten (ca. 15-20 Gigabyte Daten pro Woche) mit oder nutze eine Wifi-Festplatte um die Daten zu sichern. Wer hin- und wieder in guten Hotels übernachtet und einen großen Online-Speicher hat, der kann die Daten auch übers Netz sichern und so einem Datenverlust vorbeugen.

Tipp: eine mobile Tastatur formiert das iPad in einen fast komplettes MacBook – ist jedoch um einiges leichter!

Laptop oder Tablet für lange Reisen (über 5 Wochen)

Bei längeren Reisen halte ich ein MacBook jedoch für unverzichtbar. Größere Datenmengen müssen verwaltet werden, Backups auf die Festplatte gehen per USB 3.0 Kabel deutlich schneller als per Wifi. Außerdem bekommt man dann doch mal Lust einige Fotos besser zu bearbeiten und dafür reicht ein iPad leider nicht.

 

[box type=“info“ size=“large“ style=“rounded“ border=“full“]

Teaser-Foto:
Kamera: Cannon 5D Mark III
Objektiv: Canon 16-35mm 2.8L USM
Belichtung: f/2.8 1,00 Sekunden
ISO: 200
Brennweite: 16-35mm bei 25mm

[/box]

Leave a Reply

Close